Toyota Prius ist das zuverlässigste Auto

TÜV-Report 2010

Toyota Prius ist das zuverlässigste Auto

Auf den ersten drei Plätzen landeten nur Fabrikate aus Japan.

Der Toyota Prius ist laut dem deutschen TÜV das sicherste Auto auf den Straßen: In mehr als 7,2 Millionen Hauptuntersuchungen (vergleichbar mit unserer §57-Plakette - dem "Pickerl") erwies sich das Hybridauto des japanischen Autobauers am zuverlässigsten. Auf dem zweiten Platz folgen der Toyota Auris , der Mazda 2 und der Vorjahressieger Porsche 911 . In der Spitzengruppe zu finden sind zudem der Smart Fortwo, der VW Golf Plus und der Ford Fusion. Besonders schlecht schnitt demnach der Kia Carnival ab.

Riesige Datenmenge
Die TÜV-Experten werteten 7,25 Millionen Hauptuntersuchungen von Juli 2009 bis Juni 2010 aus. Dabei stellten die Ingenieure bei im Schnitt 19,5 Prozent der Autos erhebliche Mängel fest - ein Anstieg im Vergleich zum vorigen TÜV-Report um 1,9 Prozentpunkte. Dies sei vermutlich eine Auswirkung der Finanz- und Wirtschaftskrise, erklärte der TÜV. Bei Autos im Alter bis zu drei Jahren waren es 5,5 Prozent, bei den fünfjährigen Fahrzeugen 10,4 Prozent, bei den Siebenjährigen 16,7 Prozent und bei den Neunjährigen 21,4 Prozent.

Minimale Fehlerquote
Beim Toyota Prius fielen von 100 geprüften Fahrzeugen bei der ersten Hauptuntersuchung nur zwei (2,2) Wagen wegen Mängeln durch. Dieses gute Ergebnis bedeute ein wichtiges Signal für eine breitere Akzeptanz alternativer Antriebstechnologien, erklärte der TÜV. Die Modelle des japanischen Herstellers Toyota schnitten trotz der Pannenserie mit blockierten Gaspedalen und rutschenden Fußmatten insgesamt "sehr gut" ab: Toyota sei 17 Mal unter den ersten zehn aller Altersgruppen, erklärte der TÜV. Marken aus Fernost und Deutschland teilen sich demnach die Spitzenplätze im TÜV-Report.

Anfälligste Bauteile
Besonders viele Mängel fanden die Prüfer erneut an Beleuchtungsanlagen, Vorder- und Hinterachsen sowie Bremsleitungen und Schläuchen. Dabei seien defekte Scheinwerfer einfach zu erkennen und müssten auch sofort repariert werden, mahnte der TÜV. Häufige Mängel an Vorder- und Hinterachse dagegen könnten auch konstruktionsbedingt sein.

Erst am Donnerstag hat Dekra die Mängelzwerge 2011 gekürt. Vor einigen Wochen wurde außerdem die aktuelle Zufriedenheitsstudie veröffentlicht.