Um CO2 zu reduzieren

Ferrari bringt neues Einstiegsmodell 2009

Weil Ferrari bis 2013 den Flottenausstoß an CO2 um 40 Prozent reduzierenmuss, soll 2009 ein neuer (ökologischerer) Einsteiger-Flitzer auf den Marktkommen.

Bislang hat man den kommenden Mini-Ferrari nur in starker Verkleidunggesehen. Auto-Paparazzi sind sich dennoch sicher: Was hier über dieTeststrecke fährt, ist Ferraris Neuauflage des legendären "Dino"(der Original-Dino wurde 1968 bis 1976 gebaut).

Video: Neuer Mini-Ferrari in Aktion
Auch ein Video der erstenTestfahrten ist bereits im Internet aufgetaucht - was man hier eindeutighört, ist die prägnante Motornote. Diese unterscheidet sich deutlich vonFerraris bisherigem F430. Ob es sich bei dem getarnten Ferrarimodellallerdings wirklich um den neuen "Dino" handelt, wird noch hefit diskutiert.Während der Ur-Dino allerdings von einem V6-Aggregat im Heck angetriebenwurde, soll der neue Einsteiger-Ferrari einen Achtzylinder-Motor mit rund400 PS erhalten.Neben einer Coupé-Version soll kurze Zeit nach der Markteinführung auch eineCabrio-Variante auf den Markt kommen.

Neuer Ferrari soll CO2-Ausstoss verringern
Über den Preis desneuen Ferrarimodells gibt es derzeit bestenfalls Spekulationen - klar istallerdings dass der italienische Autohersteller rund 4.000 Stück davonverkaufen will. Damit würde Ferrari nicht nur seinen Absatz fast verdoppeln- viel wichtiger ist Ferrari die Reduktion seines CO2-Ausstosses über diegesamte Autoflotte hinweg. Bis 2013 soll der nämlich um 40 Prozent gesenktwerden (ansonsten drohen hohe Strafsteuern).

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .