Video: Fahrer crasht sündteures Einzelstück

Prototyp von Giugiaro

Video: Fahrer crasht sündteures Einzelstück

Der Traumwagen landete ziemlich unsanft in der Sreckenbegrenzung.

Wie berichtet, ging vor wenigen Tagen in Goodwood das legendäre Festival of Speed über die Bühne. Bei dem riesigen Motorsportevent kommen Autoenthusiasten seit Jahrzehnten voll auf ihre Kosten. Am begehrtesten sind natürlich immer die Supersportwagen oder Einzelanfertigung. Sie ziehen das Publikum magisch an. In diesem Jahr war auch der Giugiaro-Prototyp "Parcour XGT Coupé Concept" mit dabei, der von der italienischen Designschmiede auf Basis des Lamborghini Gallardo für den VW-Konzernabend beim Genfer Autosalon 2013 (siehe Diashow unten) angefertigt wurde.

In Heuballen geschleudert
Der Fahrer wollte den Zusehern des Festival of Speed natürlich eine tolle Show bieten. Aus diesem Grund drückte er auch ordentlich aufs Gas. Doch das war wohl etwas zu viel des guten. In einer scharfen Linkskurve verlor er die Kontrolle über das 550 PS starke sündteure Einzelstück. Alle Versuche das Ausbrechen zu verhindern scheiterten und der Giugiaro Parcour schleuderte direkt in einen Heuballen. Der Prototyp konnte zwar noch auf den eigenen Rädern etwas nach vorne fahren, der Schaden an der Karosserie ist jedoch enorm. Das sorgte natürlich auch für ein großes Raunen im Publikum.

>>>Nachlesen: Testfahrer crasht BMW 2er-Erlkönig

Fotos vom VW-Konzernabend in Genf (Parcour am vorletzten Bild)

Diashow: Genf 2013: Fotos vom VW-Konzernabend

Mit dem XL1 (Diesel-Hybrid) hat VW das 1-Liter-Auto verwirklicht - Normberbrauch: 0,9 Liter/100km. Leistbarer dürften...

...jedoch eher Neuheiten wie der neue Golf VII Variant (Kofferraumvolumen: 605 bis 1.620 Liter),...

...der neue Golf VII GTI (220 oder 230 PS), sowie...

...der brandneue Cross UP (ohne Allrad) sein.

Der neue RS6 Avant leistet brachiale 560 PS.

Mit 310 PS steht der neue Q3 RS ebenfalls hervorragend im Futter. Gleiches gilt...

...für den neuen S3 Sportback mit 300 PS.

Seat zeigt die dreitürige Version des neuen Leon. Diese hört auf den Beinamen "SC".

Der neue Octavia Combi setzt beim Platzangebot und Kofferraumvolumen (über 1.700 Liter) neue Klassenmaßstäbe.

Der 750 PS starke Veneno basiert auf dem Aventador, soll aber nur vier Mal gebaut werden. Es ist der strärkste Serien-Lambo aller Zeiten. Die Optik ist schlichtweg brachial.

Der neue Bentley Flying Spur hat beim Gewicht abgespeckt und bei der Leistung auf 625 PS zugelegt.

Mit 475 PS und Allradlenkung ist der 911 GT3 der derzeit schnellste und stärkste 11er der aktuellen Baureihe.

Die italienische Designschmiede Giugiaro gehört auch zum VW-Konzern. Mit dem Parcour XGT Coupé Concept stellte das Team eine wunderschöne Studie auf die Räder.

VW Nutzfahrzeugt stellten mit dem e-Co-Motion Van einen "Bulli" mit E-Antrieb vor. Dieser soll hauptsächlich innerstädtische Firmen ansprechen.

Fotos: Supersportwagen rast in Menschenmenge

Diashow: Fotos: Koenigsegg rast in Zuschauer

Der schwere Unfall ereignete sich bei der Gran Turismo Polonia 2013.

Gegen 15:30 Uhr verlor der Fahrer eines über 800 PS starken Koengigsegg CCX die Kontrolle über seinen Supersportwagen.

Dabei raste in eine Menschenmenge

Bei dem schweren Unfall wurden 19 Menschen verletzt. Vier Personen wurden sogar schwer verletzt.

Laut aktuellen Berichten sollen die Schwerverletzten jedoch glücklicherweise bereits in einem stabilen Zustand sein.

Über die genaue Unfallursache gibt es noch keine Informationen.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.