Video: Fahrer crasht sündteures Einzelstück

Prototyp von Giugiaro

Video: Fahrer crasht sündteures Einzelstück

Der Traumwagen landete ziemlich unsanft in der Sreckenbegrenzung.

Wie berichtet, ging vor wenigen Tagen in Goodwood das legendäre Festival of Speed über die Bühne. Bei dem riesigen Motorsportevent kommen Autoenthusiasten seit Jahrzehnten voll auf ihre Kosten. Am begehrtesten sind natürlich immer die Supersportwagen oder Einzelanfertigung. Sie ziehen das Publikum magisch an. In diesem Jahr war auch der Giugiaro-Prototyp "Parcour XGT Coupé Concept" mit dabei, der von der italienischen Designschmiede auf Basis des Lamborghini Gallardo für den VW-Konzernabend beim Genfer Autosalon 2013 (siehe Diashow unten) angefertigt wurde.

In Heuballen geschleudert
Der Fahrer wollte den Zusehern des Festival of Speed natürlich eine tolle Show bieten. Aus diesem Grund drückte er auch ordentlich aufs Gas. Doch das war wohl etwas zu viel des guten. In einer scharfen Linkskurve verlor er die Kontrolle über das 550 PS starke sündteure Einzelstück. Alle Versuche das Ausbrechen zu verhindern scheiterten und der Giugiaro Parcour schleuderte direkt in einen Heuballen. Der Prototyp konnte zwar noch auf den eigenen Rädern etwas nach vorne fahren, der Schaden an der Karosserie ist jedoch enorm. Das sorgte natürlich auch für ein großes Raunen im Publikum.

>>>Nachlesen: Testfahrer crasht BMW 2er-Erlkönig

Fotos vom VW-Konzernabend in Genf (Parcour am vorletzten Bild)

Diashow: Genf 2013: Fotos vom VW-Konzernabend

Genf 2013: Fotos vom VW-Konzernabend

×

    Fotos: Supersportwagen rast in Menschenmenge

    Diashow: Fotos: Koenigsegg rast in Zuschauer

    Fotos: Koenigsegg rast in Zuschauer

    ×