Video: Top-Gear-Star crasht Supersportwagen

Kult-Autosendung von BBC

Video: Top-Gear-Star crasht Supersportwagen

Berühmter Testfahrer „The Stig“ hat es beim Test etwas übertrieben.

Top Gear ist mit über 300 Millionen Zusehern die mit Abstand erfolgreichste Autosendung der Welt. Kein Wunder, schließlich trumpfen die drei BBC-Moderatoren immer mit außergewöhnlichen Geschichten auf, bei denen nicht immer alles glatt läuft . Die meisten Folgen bestehen aus drei Teilen. In einem wird meistens ein schnelles Auto getestet. Am Schluss wird dieses dann über den Top-Gear-Rundkurs geschickt, um zu sehen, wie schnell das Fahrzeug wirklich ist. Dabei hat immer der Testfahrer „ The Stig “, dessen wahre Identität nach wie vor nicht bekannt ist, seinen großen Auftritt. Er scheucht die Fahrzeuge am absoluten Limit in seinem weißen Overall über die Teststrecke. Dies war auch bei jener Folge so, in der es The Stig im Koenigsegg CXX mit einem der schnellsten Autos der Welt zu tun hatte. Von dieser hat die BBC nun ein neues Video veröffentlicht (siehe unten).

Ungewöhnlicher Fehler
Im ersten Versuch ging auch noch alles glatt. The Stig umrundete den Kurs in kanpp über einer Minute und 20 Sekunden. Damit landete der Koenigsegg in der absoluten Bestenliste auf dem hervorragenden sechsten Platz. Der Testfahrer gab sich damit jedoch nicht zufrieden und setzte zu einer neuerlichen Runde an. Doch dabei passierte ihm ein ungewöhnliches Missgeschick. Er verlor bei hoher Geschwindigkeit die Kontrolle über den Supersportler und schoss in die Wiese. Dabei nahm er auch noch einen Reifenstapel mit. Das Ergebnis war ein hoher Sachschaden. Verletzt hat sich The Stig bei seinem außerplanmäßigen Ausritt glücklicherweise nicht. Im Video ist sowohl die gezeitete Runde, als auch der Abflug zu sehen:

Hype auf YouTube
Obwohl die BBC das neue Video erst am 5. Jänner 2014 auf YouTube veröffentlicht hat, wurde es mittlerweile schon über 415.000 Mal aufgerufen.

Fotos: Horror-Crasch - Koenigsegg rast in Menschenmenge

Diashow: Fotos: Koenigsegg rast in Zuschauer

Der schwere Unfall ereignete sich bei der Gran Turismo Polonia 2013.

Gegen 15:30 Uhr verlor der Fahrer eines über 800 PS starken Koengigsegg CCX die Kontrolle über seinen Supersportwagen.

Dabei raste in eine Menschenmenge

Bei dem schweren Unfall wurden 19 Menschen verletzt. Vier Personen wurden sogar schwer verletzt.

Laut aktuellen Berichten sollen die Schwerverletzten jedoch glücklicherweise bereits in einem stabilen Zustand sein.

Über die genaue Unfallursache gibt es noch keine Informationen.

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

Fotos vom Koenigsegg Agera R

Diashow: Bilder vom Koenigsegg Agera R

Das gesamte Design ist beim Koenigsegg Agera R der Funktion untergeordnet. Trotzdem sieht...

...der 1.150 PS starke Supersportler unverschämt gut aus. Der aufgeladene 5,0-Liter-V8 katapultiert den 1.330 kg....

...leichten Hecktriebler in atemberaubenden 2,9 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100, nach gerade einmal 9,7 Sekunden durchbricht der Agera R die 200 km/h Marke.

Noch beeindruckender ist der Wert von 0 auf 200 km/h und wieder zurück auf 0: Dieses strapaziöse Fahrmanöver absolviert der Agera R in 12,7 Sekunden.

Auf Wunsch liefert Koenigsegg den Agera R auch mit einer Dachbox aus. Das hat irgendwie etwas.

Im Innenraum gibt es eine gelungene Kombination aus Sportlichkeit und Luxus.

Fotos vom Koenigsegg CCR Evo 817

Diashow: Bilder vom Koenigsegg Evo 817