Völlig neuen Ford Mustang gecrasht

422 PS Sportwagen

Völlig neuen Ford Mustang gecrasht

Österreicher dürfte eines der ersten Modelle in Europa geschrottet haben.

Wie berichtet, verkauft Ford die neue Generation des Mustang erstmals auch offiziell in Europa. Seit wenigen Tagen rollen die ersten Exemplare zu den heimischen Händlern. Wir konnten die Neuauflage der amerikanischen Sportwagen-Ikone unlängst testen und waren durchwegs begeistert. Aus diesem Grund schmerzen die hier gezeigten Aufnahmen besonders. In Österreich wurde nämlich bereits ein neues Exemplar gecrasht. Damit könnte es sich sogar um den ersten geschrotteten neuen Mustang Europas handeln. Laut Angaben der Freiwilligen Feuerwehr Gars am Kamp (Niederösterreich) ereignete sich der Unfall auf der Landesstraße 57.

© FF Gars am Kamp

Da blutet Autofans das Herz. Bild: (c) FF Gars am Kamp

Glück im Unglück
Der Lenker des Mustang GT 5.0 – es handelt sich also um die V8-Top-Version mit 422 PS – verlor aus unbekannter Ursache in einer Linkskurve die Kontrolle über den Sportwagen. Das Auto wurde dabei von der Fahrbahn geschleudert und landete auf dem Dach im Straßengraben. Glücklicherweise blieb der Lenker bei dem Crash völlig unverletzt.

© FF Gars am Kamp

Die Bergung war aufwendig. Bild: (c) FF Gars am Kamp

Schwierige Bergung
Der Mustang wurde jedoch stark beschädigt. Die Bergung erwies sich ebenfalls als schwierig. Mit einem Wechselladerfahrzeuges gelang es der FF Gars am Kamp schließlich aber doch, das Sportcoupé zu bergen.

>>>Nachlesen:  Neuer Ford Mustang im Test

>>>Nachlesen: Neuer Mustang mit innovativem Airbag