Volvos Plug-in-Hybride jetzt mit deutlich mehr Reichweite

Bis zu 90 km rein elektrisch

Volvos Plug-in-Hybride jetzt mit deutlich mehr Reichweite

Teilzeitstromer aus Schweden kommen dank verbessertem Antriebsstrang rein elektrisch bis zu 90 km. 

Alternative Antriebe sind  in Österreich auf dem Vormarsch . Autos mit Plug-in-Hybridantrieb (PHEV) erfreuen sich dabei großer Beliebtheit. Das wissen natürlich auch die Hersteller und bringen laufend neue oder verbesserte Modelle in den Handel. Wenige Wochen nachdem  Audi die Reichweite seiner PHEVs verlängert hat , zieht nun  Volvo  nach.

© Volvo
Volvos Plug-in-Hybride jetzt mit deutlich mehr Reichweite
× Volvos Plug-in-Hybride jetzt mit deutlich mehr Reichweite
V90 Recharge Modelljahr 2022.

Neue Batterie und höhere Leistung

Konkret verpassen die Schweden ihren Recharge-Modellen der 60er- und 90er-Reihe einen verbesserten Antriebsstrang. Zu den wichtigsten Verbesserungen gehören eine neue Batterie mit einer dritten Zellschicht, deren Kapazität von 11,6 kWh auf 18,8 kWh steigt, und ein auf 107 kW (145 PS) erstarkter Elektromotor an der Hinterachse. Durch diese Leistungsspritze erreichen die Recharge T6 Modelle nun eine kombinierte Gesamtleistung von 257 kW (350 PS), die jetzt 331 kW (450 PS) starken T8 werden sogar zu den leistungsstärksten Volvo Modellen aller Zeiten.

© Volvo
Volvos Plug-in-Hybride jetzt mit deutlich mehr Reichweite
× Volvos Plug-in-Hybride jetzt mit deutlich mehr Reichweite
Antriebsstrang mit mehr Leistung und neuer Batterie.
 

Mehr Fahrten rein elektrisch möglich

Durch die erhöhte Batteriekapazität sollen künftig deutlich mehr Fahrten hauptsächlich im reinen Elektromodus absolviert werden. Dafür muss man die Batterie aber auch regelmäßig und konsequent aufladen. Nur so machen PHEVs einen echten Sinn. Der Hersteller schätzt, dass der neue Antriebsstrang die CO2-Emissionen im WLTP-Fahrzyklus um bis zu 50 Prozent reduzieren kann. Über eine weitere Verbesserung werden sich die Kunden vor allem an Hitzetagen oder bei besonders frostigen Temperaturen freuen. Auch wenn das Fahrzeug nicht an die Steckdose angeschlossen ist, könne man den Innenraum über die zugehörige App vorheizen oder vorkühlen ohne dass die elektrische Reichweite merklich reduziert werde, so die Ingenieure.

© Volvo
Volvos Plug-in-Hybride jetzt mit deutlich mehr Reichweite
× Volvos Plug-in-Hybride jetzt mit deutlich mehr Reichweite
Digi-Cockpit mit elektrospezifischen Anzeigen.
 

Besserer Allrad und Ein-Pedal-Fahren

Laut Volvo optimieren die Verbesserungen am Antriebsstrang auch den Allradantrieb. Da die Leistung des E-Motors an den Hinterrädern um 65 Prozent steigt, stünden bei niedrigem Tempo, beim Abschleppen und auf rutschigen Straßen mehr Traktion und Stabilität zur Verfügung. Neben dem neuen Antriebsstrang haben die Schweden auch das sogenannte Ein-Pedal-Fahren (in ausgewählten Modellen) verbessert. Dank dieser Technologie, die auch bei vielen Elektroautos zum Einsatz kommt, lassen sich die Fahrzeuge ausschließlich mit dem Antriebspedal beschleunigen und bis zum Stillstand abbremsen. Bei Volvo wird dieses Upgrade zunächst im  XC60  Recharge, S90 Recharge und  V90  Recharge eingeführt.

© Volvo
Volvos Plug-in-Hybride jetzt mit deutlich mehr Reichweite
× Volvos Plug-in-Hybride jetzt mit deutlich mehr Reichweite
S90 Recharge Modelljahr 2022.  
 

Preise

Der neue Antriebsstrang wird bei allen Volvo Recharge Plug-in-Hybridmodellen eingeführt, die auf der skalierbaren Produkt-Architektur (SPA) aufbauen – also alle 60er und 90er Modelle (außer Cross Country). Der  XC40 PHEV  basiert auf einer kompakteren Plattform, hier bleibt also alles beim Alten. Die Preise der verbesserten Plug-in-Hybrid-Modelle sehen wie folgt aus:

  • S60 Recharge T6 AWD ab 57.580 Euro
  • V60 Recharge T6 AWD ab 57.340 Euro
  • XC60 Recharge T6 AWD ab 59.950 Euro
  • S90 Recharge T8 AWD ab 71.819 Euro
  • V90 Recharge T8 AWD ab 70.560 Euro
  • XC 90 Recharge T8 AWD ab 79.920 Euro
     

Ab 2030 nur noch Elektroautos 

Wie berichtet , will Volvo ab 2030 ausschließlich rein elektrisch angetriebene Fahrzeuge anbieten. Zuletzt gab es mit der Studie „ Concept Recharge “ einen konkreten Ausblick auf das Design der kommenden Elektroautos der Marke. Mit dem  XC40 Pure Electric  und dem  C40 Recharge  (ab Ende des Jahres) haben die Schweden derzeit zwei reine Stromer im Angebot. Die Tochtermarke Polestar startet in Österreich gerade mit dem  Polestar 2  durch.

Noch mehr Infos über Volvo finden Sie in unserem  Marken-Channel