VW bringt ein großes Elektro-SUV

"ID. Roomzz" kommt

VW bringt ein großes Elektro-SUV

Nächster Stromer, der auf dem Modularen E-Antriebsbaukasten (MEB) basiert.

Volkswagen will in den nächsten Jahren  22 Millionen reine Elektroautos , die auf dem Modularen E-Antriebsbaukasten (MEB) basieren, in den Markt drücken. Da sind natürlich auch Stromer der Konzernmarken Audi, Skoda und Seat mitinbegriffen. Nun hat die Kernmarke ein weiteres MEB-Modell ihrer ID.-Reihe angekündigt.

>>>Nachlesen:  VW-Konzern drückt 22 Mio. Elektroautos in den Markt

Großes Elektro-SUV

Konkret handelt es sich dabei um den I.D. Roomzz. Die seriennahe Studie feiert auf der Auto Shanghai 2019 (16. bis 24. April), eine der größten Automobil-Messen Chinas, ihre Weltpremiere. Laut VW gibt der Newcomer einen Ausblick auf ein Elektro-SUV mit Lounge-Charakter. Es dürfte sich also um eine verlängerte Version des  ID. Crozz  handeln. Über die Technik ist noch nicht allzu viel bekannt. Der neue ID. Roomzz basiert jedoch wie der kompakte ID. (Codename „Neo“), der  ID. Crozz , der  ID. Buzz , der  ID. Vizzion  und der ID. Buggy auf dem Modularen E-Antriebsbaukasten.

© Volkswagen
Offizielles Teaser-Bild vom ID. Roomzz

Innovationen

Er dürfte wie der Audi  Q4 e-tron  über zwei Elektromotoren mit einer Systemleistung von 225 kW und einer WLTP-Reichweite von über 400 Kilometer verfügen. Darüber hinaus soll der ID. Roomzz einige weitere Innovationen mit sich bringen. So will die Studie - wie der Name andeutet - Impulse in Bezug auf Variabilität im Innenraum mit völlig neuen Sitzkonfigurationen und individualisierbarem Licht setzen. Zudem fusionieren in dem Elektro-Crossover die sogenannten "IQ.Drive"-Systeme: Der ID. Roomzz kann im Modus „ID. Pilot“ autonom ohne aktiven Fahrer bewegt werden.

>>>Nachlesen:  Q4 e-tron: Audi bringt günstiges Elektro-SUV

Design und Starttermin

Neben diesen spärlichen Infos hat VW auch Teaser-Fotos veröffentlicht. Laut diesen dürfte auch der ID. Roomzz auf die reduzierte ID.-Formensprache setzen. Hinzu kommen jedoch einige Merkmale die an die aktuelle SUV-Palette – vor allem T-Cross und T-Roc – erinnern. Mitte April werden wir dann alle Informationen über die Studie erfahren. Laut VW wird das Serienmodell im Jahr 2021 zuerst in China auf den Markt kommen.

>>>Nachlesen:  Hier fährt VWs günstiges E-Auto I.D. "Neo"

Noch mehr Infos über VW finden Sie in unserem Marken-Channel.