VW bringt den neuen Passat Alltrack

Zweite Generation

VW bringt den neuen Passat Alltrack

Bestseller trumpft mit Offroad-Modus und Allrad-Antrieb auf.

Volkswagen baut die Modellpalette des neuen Passat weiter aus. Auf dem Genfer Autosalon 2015 (Publikumstage ab 5. März) feiert neben dem neuen Touran , dem aufgewerteten Sharan und einer Coupé-Studie auch die zweite Generation des Passat Alltrack ihre Weltpremiere, die sich bereits beim Vorgänger zu einer äußerst erfolgreichen Variante entwickelte. Die auf Offroad getrimmte Version verfügt stets über Allradantrieb und ist wieder nur als Kombi (Variant) lieferbar.

© Volkswagen

Besonderheiten
Optische Erkennungsmerkmale des Alltrack sind die für den Einsatz abseits befestigter Wege angepassten Stoßfänger samt Unterfahrschutz, größere Böschungs- und Rampenwinkel, mit einem Unterfahrschutz ausgerüstete Schwellerverbreiterungen und markante Radabdeckungen. Dank einer um 27,5 mm erhöhten Bodenfreiheit, angepassten Fahrwerk und dem bewährten Allradantrieb 4Motion (Haldex-Kupplung der fünften Generation) soll das Fahrzeug auch abseits befestigter Straßen eine gute Figur machen. Alle Passat Alltrack verfügen serienmäßig über eine Fahrprofilauswahl. Neben den auch in anderen Versionen bekannten Modi „Eco", „Normal", „Sport" und „Individual"  gibt es hier noch den zusätzlichen Modus „Offroad". Für dieses Fahrprogramm wurden die Assistenzsysteme adaptiert.

© Volkswagen

Motoren
Die Kunden können sich für eines von vier Triebwerken entscheiden. ein Turbobenziner (TSI) und drei Turbodiesel (TDI), die natürlich alle die Euro-6-Abgasnorm erfüllen. Der Benziner leistet 220 PS und dürfte hierzulande nur eine untergeordnete Rolle spielen. Im Fall der TDI beginnt das Spektrum 150 PS; in den nächsten Leistungsstufen folgen zwei Motoren mit 190 PS und 240 PS. Ein Start-Stopp-System und die Bremsenergie-Rückgewinnung gehören zur Grundausstattung. Den 150 PS starken TDI bietet VW mit manueller 6-Gang-Schaltung an. Die stärkeren Versionen gehen serienmäßig mit einem 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG), der 240 PS TDI mit einem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe, an den Start.

>>>Nachlesen: VW Passat Variant 2.0 TDI im Test

Verfügbarkeit
Interessenten müssen sich noch etwas gedulden, denn der neue Passat Alltrack wird erst im Herbst zu den heimischen Händlern rollen. Kurz vor der Markteinführung werden dann auch die Serienausstattung und die Preise verraten.

Noch mehr Infos über Volkswagen finden Sie in unserem Marken-Channel.

Hier geht es zu den besten gebrauchten VW-Modellen >>>

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .