VW buttert weitere Milliarden in E-Autos

Investitionsvolumen erhöht

VW buttert weitere Milliarden in E-Autos

Von 2020 bis 2024 sind nun Investitionen von rund 11 Mrd. Euro vorgesehen.

Die Marke  Volkswagen  erhöht die Investitionen in die Elektromobilität. Für den Zeitraum 2020 bis 2024 sind Ausgaben von rund elf Milliarden Euro geplant, um zum führenden Anbieter batteriebetriebener Mobilität aufzusteigen, geht aus einer Präsentation für Investoren hervor. Im bisherigen fünfjährigen Planungszeitraum waren bis 2023 neun Milliarden Euro vorgesehen.

>>>Nachlesen:  VW startete Serienproduktion des ID.3

Bei Rendite voll im Plan

VW bekräftigte zudem das Renditeziel von vier bis fünf Prozent für 2019. Nach neun Monaten hatte die operative Marge bereits bei 4,8 (Vorjahreszeitraum 3,7) Prozent gelegen. Im kommenden Jahr soll die Marge in der gleichen Spanne liegen und 2022 mindestens sechs Prozent erreichen.

>>>Nachlesen:  VWs "Elektro-Passat" kommt 590 km weit

>>>Nachlesen:  VW steckt 60 Mrd. Euro in Elektroautos

>>>Nachlesen:  VW erzielt 2019 wohl Absatzrekord

>>>Nachlesen:  E-Mobilitätszentrum in Salzburg eröffnet

>>>Nachlesen:  E-Auto VW ID.1 kostet unter 20.000 Euro

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .