Golf 7: 100 kg leichter und bis zu 23% sparsamer

Offizielle VW-Informationen

Golf 7: 100 kg leichter und bis zu 23% sparsamer

Hinten gibt es 2 cm mehr Beinfreiheit; Kofferraum wächst auf 380 Liter.

Größer, sicherer, leichter - aber trotz günstigerem Verbrauch noch kein Drei-Liter-Auto: Volkswagen will mit dem neuen Golf VII (nicht im Bild) dessen Vorgänger weit in den Schatten stellen. Kurz vor der Premiere der siebenten Generation des wichtigsten VW-Modells präsentierte der Wolfsburger Autobauer, wie an dieser Stelle angekündigt, erste Details zum neuen Auto. Die neue Generation soll nicht nur den Modellerfolg, sondern auch das neuartige Produktionsverfahren  des "Modularen Querbaukastens" (MQB) absichern. Dieses kommt in Zukunft in fast allen Konzern-Modellen mit quereingebautem Motor zum Einsatz - von Polo, Ibiza, Fabia bis zum Passat und Superb. "Wir werden die steilste Produktionsanlaufkurve fahren, die es je bei VW gegeben hat", so Produktionsvorstand Hubert Waltl. VW investierte Milliardenbeträge in die Vorbereitung der Fertigung. Die brandneuen "Golf-Brüder" Audi A3 und  Seat Leon (Diashows unten) werden bereits nach dem Konzept des MQB gebaut.

Leichter und sparsamer
Dank der modernen Fertigungsverfahren soll der ab November lieferbare Golf bis zu 100 Kilogramm weniger Gewicht haben als sein Vorgänger. Nicht zuletzt die Gewichtsersparnis soll den Verbrauch um im Schnitt 13,9 Prozent senken - einige Versionen sollen es sogar auf eine 23-prozentige Ersparnis bringen.

Größer und sicherer
Bei der Medienpräsentation vor der Weltpremiere am 4. September in Berlin wurde vor allem das Innenleben des neuen Hoffnungsträgers präsentiert. Das Volumen des Kofferraums legte um 30 auf 380 Liter zu, auf den hinteren Sitzen gibt es - dank eines auf über 2,6 Meter verlängerten Radstands - zwei Zentimeter mehr Beinfreiheit, und bei der Ausstattung sind nun auch Oberklasse-Extras wie ein angepasstes Scheinwerfersystem, eine Notbremsfunktion und eine Spurführungshilfe mit Lenkeingriff. Außerdem warnt der Wagen müde Fahrer.

Motoren
Zu den Antrieben hielt sich VW zwar noch bedeckt, es ist aber bereits durchgesickert, dass als Motoren nur moderne TSI und TDI-Triebwerke zum Einsatz kommen. Das Leistungsspektrum wird von rund 90 PS bis 280 PS reichen. Hierzulande werden vor allem die kleinen Diesel (90, 105 und 150 PS) und die Einstiegsbenziner (86, 105 und 125 PS) das Gros der Verkäufe ausmachen. Der GTI startet erste 2013 und legt bei der Leistung um 10 auf 220 PS zu. Auf Wunsch sind bei diversen Versionen auch wieder Allradantrieb und/oder ein Doppelkupplungsgetriebe (mit 6 oder 7 Gängen) erhältlich.

Noch mehr Infos über VW finden Sie in unserem Marken-Channel.

Fotos vom Test des neuen A3

Diashow: Fotos vom Test des neuen Audi A3

Fotos vom Test des neuen Audi A3

×

    Fotos vom neuen Seat Leon

    Diashow: Fotos vom neuen Seat Leon III (2013)

    Fotos vom neuen Seat Leon III (2013)

    ×