VW greift mit dem neuen Golf R Variant an

Kompakter Sportkombi

VW greift mit dem neuen Golf R Variant an

Nun kommen auch wieder eilige Familienmamis und –papis auf ihre Kosten. 

Nachdem der  Golf 8 Variant  und der neue  Golf R  bereits seit einiger Zeit am Markt sind, dachte sich  VW  wohl, dass eigentlich nur noch eine Sache fehlt – die Verschmelzung der beiden Konzepte. Doch damit ist nun Schluss. Europas größter Autobauer hat den neuen Golf R Variant enthüllt. Der sportliche Kombi gleicht bis zur B-Säule dem Fünftürer. Aufgrund des längeren Radstandes und des verlängerten Hecks bietet er jedoch ein besseres Platzangebot und einen deutlich größeren Kofferraum. Damit kommen nun auch wieder all jene Familienmamis und –papis auf ihre Kosten, die es häufig etwas eilig haben. 

© Volkswagen
VW greift mit dem neuen Golf R Variant an
× VW greift mit dem neuen Golf R Variant an

 

Performance

Den Antrieb teilt sich der Variant mit seinem kürzeren Bruder. Als Motor kommt also die aktuelle Generation des 2.0 TSI mit 320 PS und 420 Nm zum Einsatz. Dieser verrichtet mittlerweile auch im  Arteon R  und  Tiguan R  seinen Dienst. In Kombination mit dem serienmäßigen Allradantrieb inklusive Torque Vectoring, den elektronischen Differenzialsperren (XDS) und dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe stürmt der Golf R Variant in 4,9 Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100. Bei 250 km/h wird der Vorwärtsdrang elektronisch abgeregelt. Mit dem optional erhältlichen R-Performance Paket ist eine Höchstgeschwindigkeit von 270 km/h möglich. Zudem beinhaltet es wie beim 5-Türer 19-Zoll-Räder sowie die zusätzlichen Fahrprofile „Special“ (Nürburgring-Modus) und „Drift“.


Voll alltagstauglich

Laut VW bleibt der schnelle Lademeister trotz des Sportfahrwerks (Tieferlegung um 20 mm) voll alltagstauglich. Die adaptive Fahrwerksregelung DCC bietet einen großen Spielraum zwischen Sportlichkeit und Komfort - serienmäßig stehen die vier Fahrprofile „Comfort“, „Sport“, „Race“ und „Individual“ zur Verfügung. Das Gepäckraumvolumen beträgt 611 Liter bis maximal 1.642 Liter bei umgeklappter zweiter Sitzreihe. Praktisch: Erstmals gibt es für den Golf R Variant optional eine Anhängerkupplung mit einer zulässigen Anhängelast (gebremst) von bis zu 1,9 Tonnen und einer Stützlast von 80 Kilogramm.

© Volkswagen
VW greift mit dem neuen Golf R Variant an
× VW greift mit dem neuen Golf R Variant an

 

Design und Innenraum

Das Exterieur des neuen Golf R Variant prägen R-typische Details wie der Frontstoßfänger mit Splitter und seitlichen Wings. In der Seitenansicht fallen die verbreiterten Schweller in Wagenfarbe sowie die Felgen (Serie: 18 Zoll) ins Auge. Hinten gibt es einen sportlichen Heckstoßfänger mit hochglänzend Schwarz lackiertem Diffusor sowie eine Sportauspuffanlage mit zwei verchromten Doppel-Endrohren. Innen gibt es u.a. ein Multifunktions-Sportlederlenkrad, Alu-Pedalerie sowie Sportsitze mit integrierten Kopfstützen und blauen R-Logos. Optional kann das Lederpaket „Nappa“ geordert werden. Wie bei allen Golf 8 erfolgt die Bedienung (leider) auch im R-Modell fast nur noch per Toucheingabe oder Sprachbefehlen. Das R-spezifische Digital Cockpit Pro bietet Besonderheiten wie eine horizontale Drehzahlanzeige am oberen Rand sowie einen Laptimer für die Zeitmessung auf der Rennstrecke. Dank der neuen Infotainmentsystem-Generation (MIB3) ist der schnelle Kombi bestens vernetzt. Außerdem sind für das R-Modell auch alle aus den schwächeren Modellen bekannten Assistenzsysteme verfügbar.

Noch mehr Infos über VW finden Sie in unserem  Marken-Channel

Starttermin

Laut VW kommt der neue Golf R Variant im Herbst 2021 in den Handel. Der Verkaufsstart soll im August beginnen. Den Einstiegspreis hat der Hersteller noch nicht verraten. Beim 5-Türer geht es ab 53.360 Euro los, der Kombi dürfte also ab gut 55.000 Euro zu haben sein.