Jetzt startet der VW Passat Bluemotion

Sparmeister

Jetzt startet der VW Passat Bluemotion

Moderne Spritspartechniken drücken den Normverbrauch auf 4,1 Liter pro 100 km.

Volkswagen bringt jetzt seinen Mittelklasse-Bestseller Passat als sparsames Bluemotion -Modell in den Handel. Wie bei den anderen VW-Modellen ist auch beim Passat die Bluemotion-Version die sparsamste. Neben der Limousine ist auch der Kombi (Variant) in der effizienten Version erhältlich.

Reichweiten-König
Trotz seiner stattlichen Dimensionen kommt das Fahrzeug als Limousine auf einen kombinierten Verbrauch von 4,1 l/100 km (Variant: 4,3 l/100 km) bei einem CO2-Ausstoß von nur 109 g/km (113 g/km). Erreicht werden diese Werte u.a. dank des 1,6 l TDI Motors (105 PS) und das erstmals im Passat BlueMotion eingesetzte 6-Gang-Schaltgetriebe. Laut VW kommt das Auto mit einer Tankfüllung mehr als 1.700 Kilometer weit.

© Volkswagen

Geschlossener Kühlergrill als Erkennungsmerkmal.

Spar-Tricks
Die tiefer gelegte Karosserie und der geschlossene schwarz lackierte Kühlergrill mit Chromleiste erfüllen eine wichtige Funktion: Sie verbessern ebenso wie die optionalen „Buenos Aires“ Leichtmetallräder (7,5 J x 17) die Aerodynamik des "effizientesten Passat aller Zeiten". Als weiteres äußeres Erkennungszeichen gilt auch die optional erhältliche blaue Metallic-Lackierung (Glacier Blue), die es nur für die BlueMotion-Modelle gibt. Eine Start-/Stopp-Automatik und eine Gangempfehlung im Cockpit sind immer mit an Bord.

Die restliche Ausstattung gleicht jener der Trendline-Modelle - Klimaanlage, CD-Radio und volle Sicherheitsausstattung sind also auch mit dabei. Auf Wunsch gibt es zahlreiche Extras.

Mehr Infos über VW finden Sie in unserem Marken-Channel.

Preis
Das Sparmodell ist als Limousine ab sofort ab 28.390 Euro erhältlich, für den Variant werden mindestens 29.990 Euro fällig.

Diashow vom neuen Passat:

Diashow: Der neue VW Passat im Test

Der neue VW Passat im Test

×