VW startet Elektroauto-Aufladen ohne Karte

"Plug & Charge" wie bei Tesla

VW startet Elektroauto-Aufladen ohne Karte

Mit "Plug and Charge" wie bei Tesla will der deutsche Autobauer eine weitere E-Hürde senken. 

Neben der  Intransparenz beim Abrechnen an den Ladesäulen  beklagen sich viele Autofahrer auch über die unterschiedlichen Vorgaben, wie man den Ladevorgang überhaupt starten kann. Wer häufig mit dem E-Auto unterwegs ist, braucht zahlreiche Ladekarten oder Apps. Selbst dann, wenn man Österreich gar nicht verlässt. Wer zusätzlich noch ins Ausland fahren muss, kann den Überblick komplett verlieren. Derzeit ist das nur bei Tesla richtig gut gelöst, wie unser Test " Mit dem Model 3 von Wien nach Kroatien " zeigte. Egal wo und wann man einen Supercharger des US-Elektroautopioniers ansteuert, man muss lediglich das Kabel mit dem Auto verbinden und der Ladevorgang startet. Im Fahrzeug selbst sieht man dann sofort die Kosten und die Abrechnung erfolgt monatlich. Ist die gewünschte Strommenge nachgeladen, fährt man einfach weiter. Mit einer derart simplen und praxistauglichen "Plug&Charge"-Lösung (anstecken und aufladen) will künftig auch  Volkswagen  die derzeitigen E-Hürden senken.

Plug&Charge bei ID.-Modellen

Europas größter Autobauer hat nun den Start eines eigenen Plug-and-Charge-Verfahrens angekündigt. Ab 2022 sollen alle  ID. -Modelle statt der teils als umständlich empfundenen Ladekarte mit einer verschlüsselten Kommunikation über das Kabel an Schnellladesäulen erkannt und mit Strom "betankt" werden können. Laden ohne Karte werde ab dem neuen Jahr im Netz des Konsortiums  Ionity  sowie an Stationen von Aral, BP oder Eon möglich sein, so VW in einer Aussendung.

Größeres Ladenetz 

Darüber hinaus sollen die Besitzer von Stromern aus dem Hause VW bald Zugriff auf ein größeres Ladenetz erhalten. Zu den derzeit rund 270.000 angebundenen öffentlichen Ladepunkten in Europa sollen bis 2025 rund 53.000 mit Partnern und Händlern hinzukommen. Die Schaffung weiterer Lademöglichkeiten gilt als zentrale Bedingung, um den Verkauf von Elektroautos an Privatpersonen steigern zu können.