VW streicht zweitürigen Polo

Sparprogramm

VW streicht zweitürigen Polo

Auch dem Sport-Coupé Scirocco droht offenbar das Aus.

Europas größter Autobauer Volkswagen setzt für sein Sparprogramm laut einem "Spiegel"-Bericht beim Polo den Rotstift an. Den Kleinwagen soll es in der nächsten Generation nur noch mit vier Türen geben, wie das Nachrichtenmagazin berichtete. Der Verzicht auf die Polo-Variante mit zwei Türen spare 200 Millionen Euro.

>>>Nachlesen: Erster VW BlueMotion mit TSI-Motor

Auch Scirocco vor dem Aus?
Laut dpa stellt VW auch den Scirocco auf den Prüfstand und dem "Spiegel" zufolge ist das Aus des Käfer-Erben Beetle möglich. Vom Konzern war zunächst keine Stellungnahme zu erhalten. VW will bei seiner renditeschwachen Pkw-Kernmarke fünf Milliarden Euro einsparen.

>>>Nachlesen: VW Scirocco Sport TSI DSG im Test

Diashow: Fotos vom Test des "neuen" VW Scirocco

Fotos vom Test des "neuen" VW Scirocco

×