VW T-Cross startet mit neuem Top-Motor

Starker Benziner

VW T-Cross startet mit neuem Top-Motor

Ab sofort ist das Mini-SUV mit einem kräftigen Benziner erhältlich.

Mit dem  T-Cross  ist  VW  einmal mehr ziemlich spät in ein boomendes Segment eingestiegen, hat es aber auf Anhieb von hinten aufgerollt. Das Mini-SUV auf Polo-Basis verkauft sich wie die sprichwörtlichen warmen Semmeln. Jene Interessenten, die auch in dieser Klasse etwas mehr Leistung wollen, schauten bisher jedoch durch die Finger. Doch damit ist nun Schluss.

© Volkswagen

Neue Top-Motorisierung

Der T-Cross kann jetzt auch mit einem 1,5 Liter TSI mit 150 PS bestellt werden. Damit rundet das neue Aggregat das bisherige Motorenprogramm nach oben ab. Denn das VW vom kleinen SUV eine heiße R-Version nachschiebt, ist eher unwahrscheinlich. Doch wissen kann man es nie. Im Polo GTI werkt ein 200 PS starker 2,0 TSI, der auch im T-Cross Platz hätte. Die Fahrleistungen des 1,5 TSI sind jedenfalls ausreichend. Der neue Motor weist ein maximales Drehmoment von 250 Nm auf. So beschleunigt der T-Cross in 8,5 Sekunden von 0 auf 100 km/h und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 200 km/h. Das leistungsstärkste Aggregat der Baureihe ist ausschließlich mit dem 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG) erhältlich. Allradantrieb gibt es nicht.

© Volkswagen

Flexibel und modern

Bis auf den Motor ändert sich bei dem 4,11 Meter langen Crossover nichts. Für Flexibilität sorgen eine um 14 Zentimeter verschiebbare Rücksitzbank sowie das von 385 auf bis zu 1.281 Liter erweiterbare Kofferraumvolumen. Extras wie Smartphone-Integration, kabelloses Aufladen, der bis zu 8-Zoll große Infotainment-Touchscreen, bis zu vier USB-Ports und das digitale Kombiinstrument machen vor allem jüngere Käufer glücklich. Über die zahlreich verfügbaren Assistenzsysteme freuen sich im Notfall alle Kunden.

>>>Nachlesen:  VW T-Cross Life TSI im Test

Preis

Der T-Cross mit der neuen Top-Motorisierung ist in Österreich ab 25.690 Euro erhältlich.