VW zeigt GTI-Roadster-Studie mit 503 PS

GTI Treffen 2014

VW zeigt GTI-Roadster-Studie mit 503 PS

Die flache Flunder ist der absolute Star am Wörthersee.

Wie berichtet, zeigen die vier großen Marken des VW-Konzerns beim legendären GTI-Treffen immer auch ganz besondere Unikate. Volkswagen selbst trumpft dabei heuer mit einem besonderen Highlight auf. Europas größter Autobauer zeigt am Wörthersee nämlich eine echte Version des „GTI Roadster Vision Gran Turismo“, der eigentlich für das PlayStation-Rennspiel Gran Turismo 6 entwickelt wurde.

© Volkswagen
VW zeigt GTI-Roadster-Studie mit 503 PS
× VW zeigt GTI-Roadster-Studie mit 503 PS

503 PS
Doch am Wörthersee fährt die flache Flunder real auf die Bühne. Der offene Zweisitzer wird von einem 503 PS starken Triebwerk befeuert, das 665 Newtonmeter Drehmoment auf die Kurbelwelle loslässt. Die enorme Kraft des TSI wird via 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe (DSG) und Allradantrieb (4Motion) an eine 20 Zoll große Rad-Reifen-Kombination weitergereicht. Nach 3,6 Sekunden ist der 1.420 kg schwere Sportwagen bei 100 km/h. Da dürften die Fans wohl mehr als begeistert sein. Der selbe Antriebsstrang verrichtete übrigens auch in der Studie „ Design Vision GTI “ seinen Dienst, die im Vorjahr beim GTI-Treffen enthüllt wurde.

© Volkswagen
VW zeigt GTI-Roadster-Studie mit 503 PS
× VW zeigt GTI-Roadster-Studie mit 503 PS

Design
Optisch ist das Showcar nur mehr an der Front als VW-Modell zu erkennen. Hier gibt es den GTI-typischen Grill, horizontale Linien und schmale Scheinwerfer. In der Seitenansicht zeigt sich, wie flach der GTI Roadster Vision Gran Turismo tatsächlich ist. Das absolute Highlight stellt aber das Heck dar. Hier gibt es einen dreiteiligen Diffusor aus Carbon und in die Stoßstange wurde ein Auspuffendrohr mit "GTI"-Prägung integriert. Darüber hinaus sind auch die futuristischen Heckleuchten und der mächtige Spoiler echte Hingucker.

Eine Serienfertigung ist ausgeschlossen. Wer den GTI Roadster fahren will, muss sich Gran Turismo 6 kaufen.

Hier geht es zu den besten gebrauchten VW-Modellen >>>

Noch mehr Infos über Volkswagen finden Sie in unserem Marken-Channel.

Diashow: Fotos: Auftakt zum GTI-Treffen 2014

Lack, Felgen, Chrom und Pferdestärken, Exzess, Alkohol und halbnackte Frauen - in der Kärntner Ortschaft Reifnitz am Wörthersee hat am Mittwoch das 33. GTI-Treffen begonnen.

Bis Sonntag werden jeden Tag rund 40.000 partywütige Autotuning-Fans das sonst eher beschauliche 600-Einwohner-Örtchen in der Gemeinde Maria Wörth (Bezirk Klagenfurt-Land) stürmen.

Bürgermeister Adolf Stark (Mitte) hat das GTI Treffen 2014 am 28. Mai um 10:10 Uhr eröffnet.

Danach startete gleich die erste Show am Gummiplatz.

Von den Regenschauern, die hin und wieder über den Wörthersee ziehen, lassen sich weder die Hostessen, noch...

...die zahlreichen GTI-Fans abschrecken.

Bei Letzteren steht vor allem der brandneue Golf VII R mit seinen 300 PS im Mittelpunkt des Interesses.

Aber natürlich dürfen auch die Klassiker nicht fehlen.

Die Veranstalter haben wieder ein umfangreiches Programm auf die Beine gestellt. Von Stuntshows über Sexy Car Wash bis hin zu tollen musikalischen Live-Acts ist alles mit dabei.

Ein Besuch des legendären „Stein-GTI“ ist für Fans ein absolutes Muss. Er ist seit über 30 Jahren das Denkmal des GTI-Treffens.

Das freut die Fans, die mit ihren getunten Autos angereist sind, natürlich sehr.

Viele Teilnehmer reisen auch aus Deutschland, Italien, der Schweiz, den Niederlanden und England an.

Seit drei Wochen wird in Reifnitz aufgebaut, sagte Bürgermeister Adolf Stark (Bild). Geboten wird ein Rahmenprogramm mit verschiedenen Gummi-Gummi-Shows, Stuntshow, Einradshow, Sexy Carwash Show, Quadshow und am Abend Musik.

Zusätzlich sind - auf mehrere Ausstellungsflächen verteilt - rund 100 kommerzielle Aussteller angemeldet. Am größten sind die Stände der vier großen VW-Konzernmarken (Audi, Seat, Skoda und VW).

Die Polizei ist bereits präsent. Das Nummernschild befindet sich übrigens deshalb im Polizeiauto, weil in den vergangenen Jahren immer wieder Kennzeichen von Polizeifahrzeugen geklaut wurden.

Verkauft wurden rund 3.000 "Einfahrtstickets" - die Erlaubnis, auch tatsächlich seinen fahrbaren Untersatz in das Ortsgebiet zu lenken. Viele Tuning-Fans müssen...

...zuerst aber die Abnahme bei der Polizei schaffen. Wenn hier am Auto etwas nicht stimmt, erlischt die Betriebserlaubnis und die "Taferl" werden abmontiert.

Das Wetter sollte am gesamten Wochenende halbwegs mitspielen. Regenschauer sind zwar immer möglich, doch die Temperaturen bleiben angenehm.

Neben den Autos sind vor allem auch die Hostessen immer wieder eines Blickes wert.