Bild: Mazda

Weltpremiere: Mazda5

Neuer Mazda5 steht in Genf

Mazda präsentiert mit dem neuen "5" den Nachfolger seines erfolgreichen Kompaktvans. Optisch wurde der neue an die aktuelle Designlinie angepasst, ohne dabei seine praktischen Talente einzubüßen.

Im Rahmen des Genfer Automobilsalons feiert Anfang März der komplett neue Mazda5 seine Weltpremiere. Die nächste Generation des Kompaktvans wurde wieder für Familien konzipiert, die viel Platz benötigen und trotzdem komfortabel von A nach B kommen wollen.



Flexibilität im Innenraum
Wie sein Vorgänger pflegt auch der neue das bekannte und durchaus gelungene Schema, wie die beiden Schiebetüren im Fond oder das flexible Siebensitz-Arrangement namens Karakuri, bei dem sich alle Sitze kinderleicht im Boden versenken lassen und eine riesige Ladehöhle freigeben, die selbst vor Großeinkäufen im Möbel- oder Baumarkt nicht kapituliert.

Design
Im Vergleich mit anderen (deutschen) Kompaktvans (Zafira, Tiguan, C-Max) wirkt das Design des Japaners sehr dynamisch. Französische Konkurrenten wie Renault Scenic, Citroen C4 oder Peugeot 5008 wirken jedoch nicht minder attraktiv. Laut Mazda soll das Design des Kompaktvans mit strömungsförmigen Linien und Kanten im Blechkleid zum Blickfang werden und darüber hinaus eine hervorragende Aerodynamik sicherstellen. Vor allem die beiden Wellen, die sich vom vorderen Kotflügel bis zum hinteren Seitenteil strecken, wirken sehr markant und eigenständig. Das Cockpit wirkt genau wie die Frontpartie, wie eine Mixtur aus Mazda3 und Mazda6. Die (vielen) Schalter sind übersichtlich angeordnet, nur das Sportlenkrad wirkt mit seinen zahlreichen Knöpfen etwas überfrachtet. Beim Platzangebot soll er gegenüber dem Vorgänger leicht zugelegt haben.



Motoren
Neben der aktuellen Dieselpalette kommt im neuen Mazda5 auch ein neuentwickelter 2.0 l Benzin-Direkteinspritzer mit Start-

Stopp-Automatik i-stop und speziell abgestufter Sechsgang-Schaltung zum Einsatz. Er soll trotz gesteigerter Leistung um 15 Prozent weniger Schadstoffe emittieren als der betagte Vorgänger.

Verkauft wird der Wagen ab Herbst. Bis dahin werden auch weitere Details und die Preise bekannt gegeben.


Bilder: Mazda