Wütender Trucker macht Ferrari seines Chefs platt

Auf 260.000 Euro Auto "geparkt"

Wütender Trucker macht Ferrari seines Chefs platt

Lkw-Fahrer regte sich über seinen Chef auf und machte dessen 260.000-Euro-Auto platt.

Bei diesem Anblick blutet Autofans das Herz. Ein tonnenschwerer Truck „parkt“ auf einem Ferrari  GTC4 Lusso . Doch was zunächst aussieht, als sei es ein Unfall, entpuppt sich als eine Tat eines wütenden Truckers. Dieser war mit seinem Chef offenbar nicht zufrieden.

Ferrari des Chefs

Der 260.000 Euro teure italienische Sportwagen gehört nämlich dem Eigentümer der Spedition. Bevor der Lkw-Fahrer den Truck auf dem  Ferrari  abgestellt hat, hat er sich noch darüber informiert, ob dies auch der Wagen seines Chefs sei. Über den genauen Grund gibt es unterschiedliche Angaben.

© United Truckers / Facebook

Grund für die Amokfahrt

Wie "Carscoops", war der Lkw-Fahrer erst seit kurzem in der Spedition angestellt. Bei seiner ersten Tour soll er jedoch nicht unbedingt vertrauenserweckend gewirkt haben, weshalb er statt eines brandneuen Lkw „nur“ ein 2019er-Modell erhalten haben soll. Dies brachte ihn dermaßen auf die Palme, dass er den Ferrari platt walzte.

Laut anderen Angaben sei es jedoch um eine fehlende Auszahlung von Boni bzw. der Ausbezahlung des Gehalts gegangen. Doch sei es wie es sei: Wie das auf der Facebook-Seite „United Truckers“ veröffentlichte Foto zeigt, ist der GTC4 Lusso ein Totalschaden und der Wut-Trucker seinen Job los.