Norbert Hausherr hofft auf baldige Problembehebung

Interview

Norbert Hausherr hofft auf baldige Problembehebung

Im Interview mit oe24.at erzählte Norbert Hausherr, Sprecher der Österreichischen Fahrschulen, über die Probleme mit der Prüfungs -Software.

oe24.at: Ihre Meinung zu der neuen Prüfungs-Software?

Norbert Hausherr: Leider ist der Start etwas missglückt. Wir haben bereits letzte Woche festgestellt, dass es einige Probleme gibt und haben deshalb einen Aufschub des ganzen beantragt. Der wurde aber leider abgelehnt.

oe24.at: Welche Probleme sind konkret aufgetreten?

Hausherr: Es gab Probleme mit der Anmeldung und Fragen, die man überspringen wollte, wurden einfach als falsch angezeigt. Man kann aber nicht sagen, dass ein Drittel allein wegen der Software durchgefallen ist, dafür müßte man sich die Protrokolle genauer ansehen.

oe24.at: Welche Maßnahmen sind nun geplant?

Hausherr: Wir haben sofort einen Notfallsplan mit dem Ministerium besprochen. Als erstes raten wir nun jedem vor der Prüfung, bis der Fehler behoben ist, keine Frage zu überspringen. Bis zum Wochenende sollte der Fehler aber behoben sein und ich hoffe, dass es nächste Woche dann funktioniert.

e24.at: Was ist mit den Prüflingen, die wegen der Software durchgefallen sind?

Hausherr: Wenn sich herausstellt, dass der Programmierfehler Schuld war, wird man die Prüfung kostenlos wiederholen können.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .