Dezentes Facelift für den Peugeot 508

Aufgefrischte Mittelklasse

Dezentes Facelift für den Peugeot 508

Neben Limousine und Kombi wurde auch die Hybrid-Version RXH überarbeitet.

Peugeot präsentierte nun in London eine weiterentwickelte Version seines aktuellen Flaggschiffs 508 . Dabei zeigt sich, dass das Facelift, von dem auch der Kombi (SW) und die auf Outdoor-Look getrimmte Hybrid-Version RXH profitieren, ziemlich dezent ausfällt. Dennoch wirkt das neue Modelljahr der beliebten Mittelklasse frischer und trumpft mit modernerer Technik auf.

Diashow: Fotos vom "neuen" Peugeot 508 (2014)

Fotos vom "neuen" Peugeot 508 (2014)

×

    Design und  Technik
    Vorne gibt es ein neues Kühlergrilldesign, das laut Peugeot auch bei künftigen Modellen der Marke bestimmend sein wird. Zudem wurde das markentypische Löwen-Logo zentral in das neue Kühlergrilldesign integriert. Die Seitenansicht und das Heckdesign bleiben weitestgehend unangetastet.

    Für den Innenraum versprechen die Franzosen moderne Technik wie einen Touchscreen, eine Rückfahrkamera oder das Toter-Winkel-Warnsystem. Die Motorenpalette soll leistungsstarke aber dennoch sparsame Euro 6-Aggregate umfassen. Als Beispiel wird der 2.0 Liter BlueHDi 150 mit Sechsgang-Schaltgetriebe angeführt, den wir unter anderem bereits aus dem neuen 308 kennen. Im 508 soll er mit 105 Gramm CO2 pro Kilometer im Segmentvergleich die niedrigsten Emissionswerte seiner Leistungsstufe aufweisen.

    Hier geht es zu den besten gebrauchten Peugeot-Modellen >>>

    Verfügbarkeit
    Der Öffentlichkeit vorgestellt wird das überarbeitete Modell zeitgleich auf den bevorstehenden Autosalons von Moskau (ab 25. August) und Chengdu sowie etwas später in Paris. Dort wird es auch weitere Informationen geben. Der Verkauf startet in Europa ab September 2014. In Österreich wird der „neue“ 508 ab 18. September 2014 bei den Händlern stehen.

    Noch mehr Infos über Peugeot finden Sie in unserem Marken-Channel.