So kommt der neue Peugeot 2008

Mini-SUV

So kommt der neue Peugeot 2008

Franzosen greifen Opel Mokka, Mini Countryman und Co. frontal an.

Peugeot steigt in das boomende Segment der kompakten Crossover ein. Im Vorjahr zeigten die Franzosen bereits eine Studie zum 2008 . Nun wurde der kleine Bruder des 4008, der auf dem erfolgreichen 208 basiert, offiziell vorgestellt. Und wie die Fotos zeigen, hat sich im Vergleich zur Studie nicht mehr allzu viel getan. Kein Wunder, schließlich fiel das Feedback durchwegs positiv aus. Während sich die Franzosen beim Kompakt-SUV 4008 noch auf die Technik von Mitsubishi verlassen haben, handelt es sich beim 2008 um eine völlig eigenständige Entwicklung.

Diashow: Fotos vom Peugeot 2008 (2013)

Fotos vom Peugeot 2008 (2013)

×

    Design
    Optisch wirkt der kleine Crossover wie eine Mischung aus hochgelegtem Kombi und Mini-SUV. Er schlägt damit in eine ähnliche Kerbe wie Opel Mokka , Nissan Juke oder Mini Countryman bzw. Paceman . Vorne schimmert klar die Basis durch. Die Front ist kalr vom 208 inspiriert. Lediglich der Grill wirkt etwas größer und die Scheinwerfer verfügen über einen markanten Schwung. Beplankungen und Unterfahrschutz sollen den rustikalen Anspruch unterstreichen. Der robuste Offroad-Charakter mit leicht erhöhter Bodenfreiheit wird zusätzlich von 17-Zoll-Rädern verstärkt. In der Silhouette fallen vor allem die geschwungene Dachlinie und die serienmäßige Dachreling auf. Hinten gibt es einen vom RCZ inspirierten Spoiler und moderne LED-Leuchten.

    Platzangebot
    Mit einer Länge von 4,16 Metern fügt er sich nahtlos ins Konkurrenzumfeld ein. Die hohe Sitzposition dürfte für eine gute Übersicht im Stadtverkehr sorgen. Peugeot verspricht gute Platzverhältnisse und einen besonders flexiblen Innenraum. Dazu sollen auch die großen Fensterflächen, einschließlich des Panoramadachs beitragen. Die Beladung des Kofferraums gelingt über eine rückenfreundlich niedrige Ladekante.

    Motoren
    Als Antriebe kommen laut den Entwicklern nur Motoren der neusten Generation zum Einsatz, die verbrauchsarm und drehmomentstark sein sollen. Sowohl mit dem Dieselmotor e-HDi als auch dem Dreizylinder-Benzinmotor erreicht der 2008 CO2-Emissionswerte ab 99 g/km.

    Große Ziele
    Der 2008 nimmt für die Löwenmarke eine besondere Bedeutung ein: Er ist das erste Fahrzeug von Peugeot, das auf und für drei verschiedene Kontinente gleichzeitig entwickelt wurde und somit den globalen Kundenansprüchen gerecht werden muss. Ob das gelingt, werden die Verkaufszahlen zeigen. Die Chancen für einen Erfolg dürften aber nicht schlecht stehen.

    Verfügbarkeit
    Peugeot stellt den 2008 auf dem Genfer Autosalon im März vor. Kurze Zeit später soll er zu den Händlern rollen. Preise, technische Daten und weitere Abmessungen wurden noch nicht verraten.

    Noch mehr Infos über Peugeot finden Sie in unserem Marken-Channel.

    Fotos vom Peugeot Onyx und der 2008-Studie:

    Diashow: Fotos vom Peugeot Onyx und 2008 Concept

    Fotos vom Peugeot Onyx und 2008 Concept

    ×