Peugeot bringt den 308 und 308 SW GT

Dynamisches Modell

Peugeot bringt den 308 und 308 SW GT

Kompakter Bestseller wird um eine sportliche Variante erweitert.

Peugeot nutzt seinen Heimvorteil auf dem Pariser Autosalon (4. bis 19. Oktober 2014) voll aus. Wie berichtet, feiert auf der Messe unter anderem eine neue Version des spektakulären Exalt seine Weltpremiere. Neben der Studie werden aber noch weitere Newcomer gezeigt, die kurz nach der Messe in den Handel kommen. So wird die erfolgreiche 308-Familie um neue dynamische Versionen in den Karosserievarianten Limousine und SW erweitert. Peugeot hat von der neuen Generation des kompakten Bestsellers weltweit bereits 146.000 Exemplare verkauft. Mit den neuen GT-Versionen soll dieser Erfolg noch weiter ausgebaut werden.

© Peugeot

Die GT-Versionen kauern tiefer über dem Asphalt.

Design
In den neuen Versionen, GT 205 und GT 180, sorgen der 1,6  THP 205 Motor mit Stop &Start-System und Sechsgang-Schaltgetriebe bzw. der 2,0 BlueHDi 180 Antrieb mit Sechsgang-Automatik (EAT6) für Vortrieb. Optisch sind die GT-Modelle an diversen Anbauteilen zu erkennen. Vorne gibt es einen speziellen Grill inklusive GT-Emblem, zusätzliche Lufteinlässe, modifizierte Blinker sowie serienmäßige Voll-LED-Scheinwerfer. Seitlich fallen die schwarz lackierten Außenspiegelgehäuse, die tiefergelegte Karosserie sowie die 18-Zoll-Felgen auf. Am Heck setzen ein schwarz lackierter Diffusor und ein zweiflutiges Abgasendrohr sportliche Akzente. Eine größere Sportbremse und die griffigen Michelin Pilot Sport 3 Reifen sollen den Fahrspaß zusätzlich erhöhen.

© Peugeot

Die Ausstattung ist nahezu komplett.

Innenraum
Auch im Interieur herrscht eine sportliche Stimmung. Diese entsteht durch einen Dachhimmel und obere Verkleidungen in Anthrazit in Verbindung mit durch rote Ziernähte akzentuierten Bezügen aus Kunstleder/Alcantara in der Serienversion oder Club-Leder-Nappa als Option. Die roten Ziernähte finden sich auch auf der Armaturentafel, den Türverkleidungen, dem Schalthebelbalg und den Fußmatten. Hinzu kommen Pedalerie aus Aluminium und Türeinstiegsleisten aus Edelstahl. Das kompakte Lenkrad trumpft mit gelochtem Leder und GT-Schriftzug auf. Das Kombiinstrument verfügt als Hintergrund über ein Zielflaggenmuster. Bei Einschalten der Zündung begrüßt es den Fahrer mit einem GT-Willkommensschriftzug. Der große Touchscreen zeigt ein dazu passendes neues Designmotiv in Rot und Schwarz, genannt Redline.

>>>Nachlesen: Peugeot 308 ist "Car of the Year 2014"

Hightech
Der 308GT ist mit zahlreichen Fahrerassistenzsystemen ausgestattet. Das Driver Assistance Pack, das auf ein Radar in der Fahrzeugfront zugreift, umfasst drei Funktionen: Adaptiver Geschwindigkeitsregler, Frontkollisionswarner und automatische Gefahrenbremsung. Beim Tote-Winkel-Assistenten leuchtet eine in den Außenspiegel integrierte LED auf, um den Fahrer vor einem Fahrzeug im toten Winkel zu warnen. Und der Park Assist ist eine aktive Einparkhilfe, die das Auto automatisch sowohl in Längs- als auch in Querparklücken ein- und ausparkt.

© Peugeot

Auch dem praktischen Kombi (SW) steht der sportliche GT-Look hervorragend.

Motoren
Beide Motorisierungen erfüllen bereits die Euro 6-Norm. Der 1,6-Liter-Vierzylinderbenziner THP 205 mit 205 PS und 285 Nm ist an ein Sechsgang-Schaltgetriebe gekoppelt und gibt sich im Normverbrauch mit 5,6 Liter pro 100 Kilometer zufrieden. Der 308 GT mit Benzinmotor benötigt für den Sprint von null auf 100 km/h 7,5 Sekunden. Der Vierzylinder 2,0l BlueHDi 180 bietet ebenfalls Fahrleistung auf hohem Niveau. Seine maximale Leistung von 180 PS (400 Nm) sorgt für ein bei Leistungsgewichts von 7,3 Kilogramm pro PS. So gerüstet, erledigt der 308 GT mit diesem Motor den Zwischenspurt von 80 auf 120 km/h im vorletzten Gang in 5,5 Sekunden. Der Normverbrauch von 4,0l/100km ist da eine echte Ansage. Der Dieselmotor arbeitet mit dem in Zusammenarbeit mit Aisin AW konzipierten Sechsgang-Automatikgetriebe EAT6. Dieses verfügt u.a. über die Quickshifttechnologie, die schnellere Schaltvorgänge und auch das Überspringen von Gängen ermöglicht.

Hier geht es zu den besten gebrauchten Peugeot-Modellen >>>

Verfügbarkeit
Der genaue Starttermin und die Preise stehen noch nicht fest. In Österreich sollen die neuen 308-GT-Modelle aber noch in diesem Jahr in den Handel kommen.

Noch mehr Infos über Peugeot finden Sie in unserem Marken-Channel .

Fotos von der Studie Exalt

Diashow: Fotos von der Peugeot-Studie Exalt

Fotos von der Peugeot-Studie Exalt

×