Saab 9-3 Aero XWD mit intelligentem Allrad-Antrieb
Saab 9-3 Aero XWD mit intelligentem Allrad-Antrieb
Saab 9-3 Aero XWD mit intelligentem Allrad-Antrieb

Neupräsentation

Saab 9-3 Aero XWD mit intelligentem Allrad-Antrieb

Schnell sind viele, sicher auch, beim Saab 9-3 Aero XWD kommt beides zusammen – in Form eines intelligenten Allradantriebs.

„Aus großer Kraft folgt große Verantwortung“ musste sich schon Peter Parker alias Spiderman sagen lassen – diese popkulturelle Weisheit hat sich auch Saab beim erstarkten 9-3 Aero XWD zu Herzen genommen. Was im Kampf gegen Superbösewichte gut ist, kann auf den rutschigen Winterstraßen Schwedens nur recht sein: Herzstück des neuen Aero XWD ist der aus dem bisherigen 9-3-Topmodell bekannte turbogeladene Sechszylinder, aus dem die Saab-Ingeneure hier aber 30 PS mehr – also 280 Pferde­stärken – herauskitzeln.

Allrad mit Hirn
Ungefiltert auf die Vorderachse losgelassen, würde die Motorleistung schnell als verbrannter Gummi auf der Straße landen – wirklich lustig (oder sicher!) wäre das nicht. Daher hat Saab dem Aero XWD ein intelligentes Allradsystem verpasst. Die „Cross-Wheel-Drive“ ge­taufte Technik verteilt die Leistung dorthin, wo sie gerade gebraucht wird.

Bei entspanntem Cruisen landen rund 90 Prozent der Antriebsenergie an der Vorderachse, die Hinterräder bekommen nur ein Zehntel der Leistung. Beim Tritt auf’s Gaspedal verteilt das elektronische Gehirn des 9-3 Aero XWD blitzschnell die Drehmomente und schickt die Hälfte der Leistung ans Heck, wo sie für deutlich kontrollierbareren Vortrieb sorgen. Das zeigt sich auch bei den Sprinter-Qualitäten: Von 0 auf 100 benötigt der Aero XWD nur wenig mehr als 6 Sekunden!

In Grenzsituationen erweist sich der XWD-Antrieb sogar als echtes Sicherheitsfeature: Wird der Untergrund rutschig, hält der Computer des Saab-Allradlers durch ständiges Anpassen der Drehmomente das Auto auf Kurs.

Überraschend sportlich zeigt sich das Gesamtensemble bei der ersten Probefahrt: toller Sound aus den beiden dicken Endrohren und pulssteigernde Fahrdynamik – von Langeweile keine Spur! Was stört, ist die betont gutmütige Fahrwerksabstimmung: Ein wenig mehr Zug im Heck würde dem 9-3 in flotten Kurven durchaus helfen.

Konkurrenzfähig sind nicht nur die Leistungsdaten, sondern auch der Preis: 47.400 kostet die Limousine, der Kombi schlägt mit 51.410 Euro zu Buche. Und: Mit dem Turbo X gibt’s den Aero XWD auch als noch „schärfere“ Sonder­edition (ab 51.500 Euro).