Seat Ibiza speckt ab
Seat Ibiza speckt ab
Seat Ibiza speckt ab
Seat Ibiza speckt ab

Präsentation

Seat Ibiza speckt ab

Seat präsentiert den neuen Ibiza - Moderner Look, der voll im Trend liegt, aber wenig Design-Innovationen bietet.

Solide Leistung – das ist wohl das Fazit, mit dem man den neuen Seat Ibiza am besten beschreiben kann. Der Vorgänger gehörte nicht zu den Meisterwerken des VW-Konzerns; mit dem neuen Ibiza hat man den Nerv der Zeit da schon weitaus besser getroffen.

Ganz dem herrschenden Trend folgend, hat sich Seat beim Design stark von den Impulsen aus Fernost leiten lassen – kein Wunder also, dass der Ibiza dem Kia c’eed nicht ganz unähnlich ist.

Auch wenn der neue Ibiza einen ganzen Tick länger ist, beim Gewicht konnte Seat gegenüber der Vorgängerversion sogar ein wenig einsparen. Mit knapp unter 1.000 Kilogramm ist der Ibiza sogar erstaunlich leicht für ein Auto seiner Größe.

Das geringe Gewicht sorgt auch dafür, dass selbst in der kleinsten von uns getesteten Motorisierung (85-Benzin-PS) kaum Langeweile aufkommt. Weitere Motoren ab Markteinführung im Juni: zwei zusätzliche Ottos mit 70 und 109 PS und Diesel mit 105 PS.

Die wohl größte Aufwertung hat der Innenraum des Ibiza erhalten: Großflächige Plastiködlandschaften sind wohl geformten Armaturen gewichen – hier kann man sich auch auf längeren Fahrten durchaus wohl fühlen.

Einstiegspreise für den neuen Ibiza liegen nur knapp über 12.000 Euro.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .