Der neue BMW X2 xDrive im Test

Agil, schick und teuer

Der neue BMW X2 xDrive im Test

Das Einmaleins des Trendsetting im SUV-Bereich hat ganz eindeutig BMW fest im Griff. 1999 hat der X5 den großen Trend eingeläutet, und seitdem ist (fast) jedes SUV-Subgenre als Erstes im BMW-Sortiment zu finden. So gilt der X6als Begründer des SUV-Coupé-Segments und bei X3/X4 geht die Strategie ebenfalls auf. Jüngster Spross ist die auf Dynamik getrimmte „Coupé“-Version des X1, der nach der vorherrschenden Nomenklatur folglich X2 genannt wird. Ein ­Paradoxon, denn platzmäßig bietet der X2 in Nuancen eher weniger als der „brave“ X1 – beim Design und vor allem bei den Handling-Eigenschaften hat das Lifestyle-Derivat aber die Nase vorn. Nachdem der Newcomer im Rahmen der Fahrpräsentation bereits bewiesen hat, dass er ein dynamisches Kerlchen ist, stand er nun noch für einen Alltagstest zur Verfügung.

bmw-x2-test-tz-960-2.jpg © Gerhard Resch Beim X2 steht die Niere erstmals auf dem Kopf.

Frontantriebsplattform

Auch hier viel auf, wie erstaunlich agil der sportlich designte X2 seinem Ruf folgt und die Er­wartungen, die seine Positio­nierung hervorrufen, sogar noch übertrifft übertrifft. So handlich und ­sicher ließ sich vor wenigen Jahren maximal ein Kompaktsportler über kurvige Landstraßen scheuchen. Objektiv stört es auch nicht, dass BMW vom Glauben abge­fallen ist und der X2 auf Frontantriebstechnik basiert. Die selbe Plattform kommt neben dem X1 auch bei den 2er-Vans und beim Mini Countryman zum Einsatz.

bmw-x2-test-tz-960-1.jpg © Gerhard Resch Kaum zu glauben: trotz Sportoptik bis zu 1.355 Liter Kofferraum.

Kein Engpass

Die von uns gefahrene xDrive-Variante ist bei überraschend hohem Komfort über jeden Fahrdynamikzweifel erhaben und somit ein echter BMW. Das Fahrwerk ist zwar etwas straffer abgestimmt als beim X1, dennoch filtert es Straßenunebenheiten solide weg. Nur kurze Stöße dringen bis ins Lenkrad durch. Freude macht auch die gute Ergonomie und das schlaue Packaging mit ganz passablem Raumangebot und ordentlichem Kofferraum – trotz des sportlichen Anstrichs. Komfortkompromisse finden sich beim Zustieg durch die recht kurze Türen. Dafür punktet die intuitive Bedienung der fast schon unzähligen Funktionen. Neben dem bewährten Dreh- und Drück-Steller auf der Mittelkonsole (iDrive) gibt es beim im Testwagen verbauten (teuren) Top-Infotainmentsystem auch einen großen Touchscreen und eine hervorragend funktionierende Sprachsteuerung.

bmw-x2-test-tz-960-3.jpg © Gerhard Resch Auf Wunsch ist das SUV-Coupé bestens vernetzt und immer online.

Stolzer Preis

Ein gutes Team sind der bei Magna Steyr in Oberösterreich gebaute 2,0-Liter-Diesel und die 8-Gang-Automatik. Mit 190 PS und 400 Nm steht der X2 gut im Futter, bei Laufkultur und Akustik gäbe es aber Verbesserungspotenzial. Das Ansprechverhalten, die Schaltpräzision und der Verbrauch setzen in dieser Klasse jedoch Maßstäbe. Unglauglich wie gierig der X2 im „Sport+“-Modus am Gas hängt. Wer hingegen den Eco-Modus wählt wird mit niedrigen Drehzahlen, frühem Hochschalten und wirklich sehr niedrigem Verbrauch belohnt. Da kann dann auch schon einmal die 4 vor dem Komma erscheinen. Leider ist die Preisgestaltung, gelinde gesagt, selbstbewusst. Der von uns getestete, zwar voll ausgestattete, aber nicht topmotorisierte X2 kostet 65.000 Euro! Für die Extras im Wert von rund 20.000 Euro bekommt man fast schon einen 1er. Bei aller Liebe… . Kleiner Trost: Die direkten Konkurrenten (Jaguar E-Pace, Volvo XC40, Range Rover Evoque) sind ähnlich teuer. (zac/phist/set)

Mehr Infos über die Modelle von BMW finden Sie in unserem Marken-Channel.

Technische Daten

  • Motor: 2,0 l 4-Zylinder-Turbodiesel
  • Leistung: 190 PS und 400 Nm
  • Fahrleistungen: 0–100 km/h in 7,7 Sek.; Spitze: 221 km/h
  • Testverbrauch: 6,3 Liter/100 km ; Norm: 4,6-4,8l/100km
  • Antrieb: Allrad; 8-Gang-Wandlerautomatik
  • Abmessungen: 4,36 x 1,82 x 1,53 m (L x B x H); Radstand: 2,67 m
  • Kofferraum: 470 bis 1.355 Liter
  • Preis: Testwagen: 65.405 Euro

 

>>>Nachlesen:  So fährt sich der neue BMW X2

>>>Nachlesen:  Neue Motoren für BMW X3 und X4

>>>Nachlesen:  Das ist der völlig neue BMW X5 (2018)

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten