Opel Insignia GSi im Fahrbericht

Tradition mit Emotion

Opel Insignia GSi im Fahrbericht

Coco Chanel sagte schon sinngemäß: "Je schlechter es einem geht, desto besser muss man aussehen." Ein Spruch, den man derzeit wunderbar auf Opelumlegen kann. Während die Rüsselsheimer im letzten halben Jahr wieder einen Verlust von 179 Mio. Euro verbuchen mussten, stehen sie optisch besser da denn je. Visuelles Highlight ist der neue Insignia, der nun in der hoch potenten GSi-Version, die in Österreich seit Mitte Dezember bestellt werden kann, das Markenimage pushen soll.

Opel-Insignia-GSi-960-1.jpg © Opel GSi mit 10mm tiefergelegtem Fahrwerk, Sportauspuff und spezieller Schürze.

Emotion mit Tradition

Das klingende Kürzel GSi hat bei Opel eine feine Tradition, die 1984 mit dem Manta begann und 2012 mit dem Corsa D endete. Seitdem hießen die Kraft-Blitze OPC. Nun besinnt sich Opel seines Erbes und reanimieren das Akronym für Grand Sport Injection. Die neue Sportversion ist als Limousine und Kombi (Sports Tourer) erhältlich.

Opel-Insignia-GSi-Sports-To.jpg © Opel Auch der Sports Tourer darf das Kürzel tragen. Die seitlichen Lufteinlässe sind nur Blenden.

Trainiertes Power-Duo

Dazu haben die Opelaner ihrem ohnehin dynamisch ausgeformten Insignia einen zusätzlichen Schliff verpasst. Das adaptive Flexride-Fahrwerk wurde abgesenkt, 20-Zöller montiert, die Lufteinlässe vergrößert, das Heck mit massiven Endrohren und Spoilern gepimpt und ein eigener Competition-Modus entwickelt. Fein bemessen auch die Leistung der Aggregate. Der Biturbo-Diesel transferiert 210 PS an beide Achsen, der Turbo-Benziner wie auch das normale Insignia Top-Modell 260 PS. Im direkten Vergleich macht der Otto trotz des geringeren Drehmoments einen kraftvolleren Eindruck, der überdies von einer deutlich eingängigeren Soundkomposition untermalt wird.

Opel-Insignia-GSi-960.jpg © Opel Die AGR-zertifizierten Sportsitze bieten exzellenten Halt und Langstreckenkomfort.

Komfort und Sport

Geschraubt wurde auch an Lenkung und Fahrwerk, die deutlich gestrafft zu Werke gehen, ohne es dabei an Komfort missen zu lassen. Der GSi rollt mit ausreichender Kulanz über Unebenheiten hinweg und zeigt in Kurven, dank Allrad mit echtem Torque Vectroing (zwei Kupplungen) an der Hinterachse, die nötige Schärfe, wobei die neuen Sportsitze perfekten Halt bieten.

>>>Nachlesen: Alle Österreich Infos vom Insignia GSi (Limo & Kombi)

Da capo GSi

Mit dem Insignia GSi verdeutlicht Opel das hohe Niveau, auf dem sich der Hersteller aktuell befindet. Das macht Vorfreude auf den im Sommer kommenden Corsa GSi. (Christian Zacharnik)

Noch mehr Infos über Opel finden Sie in unserem Marken-Channel.

Technische Daten

Motor: 2-l-Turbobenziner; 2-l-Biturbo-Diesel
Benziner: 260 PS, 400 Nm, 0-100 km/h: 7,2 Sek., Vmax: 250 km/h
Diesel: 210 PS, 480 Nm, 0-100 km/h: 7,9 Sek., Vmax: 233 km/h
Antrieb: Allrad, 8-Gang-Automatik
Gewicht: 1.683 kg bis 1.801 kg (Sports Tourer)
Abmessungen: 4,91x1,94x1,45m (Limo); 4,99x1,94x1,49m (Kombi)
Kofferraumvolumen: 490 bis 1.450l (Limo); 560 bis 1.665l (Kombi)
Normverbrauch: Benziner: 8,6l/100km; Diesel: 7,0 l/100 km
Preise: Limousine: ab 47.190 Euro (Diesel); 47.620 Euro (Benzin)
            Kombi: ab 48.320 Euro (Diesel); 49.120 Euro (Benzin)

 

>>>Nachlesen: Test: Insignia Grand Sport 2.0 Turbo 4x4

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 10

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten