Audi A3 Plug-in-Hybrid im Praxistest

e-tron

Audi A3 Plug-in-Hybrid im Praxistest

Wir klären, für wen, wann und wie das Antriebskonzept Sinn macht.

Angenommen, Ihr Weg führt Sie täglich ins Büro und retour, manchmal noch zum Supermarkt oder zu Freunden, die nicht allzu weit entfernt wohnen. Einmal im Jahr fahren Sie auf Urlaub, außertourliche Fahrten werden vermieden. Der 150 PS starke 1,4 Liter Benzinmotor würde in dem Fall nur einmal im Jahr starten und Sprit verbrauchen.Die restliche Zeit sorgt der 102 PS starke E-Motor und der Akku des A3 e-tron für im Test rund 40 mögliche, lokal emissionsfreie Kilometer.

© Philipp Stalzer
Audi A3 Plug-in-Hybrid im Praxistest

Außen kennt man dem A3 e-tron seine Technik nicht an.

Ladestation ist Voraussetzung
Der kompakte Audi mit Plug-in-Hybrid – technischer Zwillingsbruder des Golf GTE - ist also perfekt auf das Fahrprofil von sehr vielen Menschen zugeschnitten. Sie sollten jedoch einen Stellplatz für die Verbauung einer Ladestation zur Verfügung haben. Denn für die etwas fummelige Handhabung mit Kabel und Ladegerät ist man zu bequem, solange das Auto auch ohne Strom fährt.. Spontane Wege sind natürlich kein Problem, der A3 e-tron fährt auch mit leerem Akku, hat sogar einen Modus für Ladung während der Fahrt mit dem Verbrennungsmotor. Sind oft längere Wege geplant, ist der A3 ein Benziner mit dem Ballast eines Elektroantriebs an Bord, macht dafür also keinen Sinn.

© Philipp Stalzer
Audi A3 Plug-in-Hybrid im Praxistest

Das Komiinstrument wurde an den Plug-in-Hybrid-Antrieb angepasst.

Fahrspaß dank zweier Herzen
Trotz des hohen Gewichts, eignet sich der innovative A3 auch zur Kurvenhatz. Ruft man nämlich die volle Leistung beider Aggregate (204 PS ab, geht es ordentlich vorwärts. Dank des an den Hybrid-Antrieb angepassten Doppelkupplungsgetriebes bleibt die Drehzahl dabei stets im idealen Bereich.

>>>Nachlesen: Alle Infos vom Audi A3 Plug-in-Hybrid

Premium-Gefühl
Ganz egal ist, welcher Motor gerade aktiv ist: Der A3 ist ergonomisch, in der Verarbeitung und Qualitätsanmutung ganz großes Kino in der Premium-Kompaktklasse. Das ist bei einem Grundpreis für den e-tron von 39.900 Euro wenn schon nicht billig, dann aber sehr wohl recht. Der Golf GTE kostet übrigens fast genauso viel.

>>>Nachlesen: So fährt sich der VW Golf GTE

Noch mehr Infos über Audi finden Sie in unserem Marken-Channel

Technische Daten
Motoren: 1.4 TSI + E-Motor
Leistung Benziner: 150 PS; Leistung E-Motor: 102 PS
Systemleistung: 204 PS
Reichweite elektrisch: ca. 40 km
Reichweite insgesamt: 970 km
Normverbrauch: 1,7 l/100 km (Norm)
Gewicht: 1.615 kg
Preis: ab 39.900 Euro

Hier geht es zu den besten gebrauchten Audi-Modellen >>>