Das neue BMW M4 Cabrio im Test

Soundinstallation

Das neue BMW M4 Cabrio im Test

Muskelbepacktes Highperfomance-Cabriolet ist ein Fahrspaßgarant.

Das einzige, das den Testwagen ein bisschen entschärft, ist die unschuldig wirkende silberne Lackierung. Aber auch die hat einen eiskalten blauen Schimmer, ein wenig hinterhältig und versteckt. Und so gibt sich das M4 Cabrio auch im Betrieb. Solang die bayrische Kreation aus dem Hause BMW offener Eleganz und sublim gesetzter Dynamik mit sanfter Hand angefasst wird, gibt sie den galant cruisenden Gentleman.

© Stalzer P.
Das neue BMW M4 Cabrio im Test
× Das neue BMW M4 Cabrio im Test

Der vierflutigen Abgasanlage entfleucht unter Volllast eine brachiale Symphonie.

Krimineller Sound
Diese Contenance verliert der edle Bayer aber flugs, werden zum einen die fahraktiven Parameter mit ein paar Knopfdrücken zugeschärft und zum anderen die Zügel etwas lockerer gelassen. Dann zeigt der M4 sein wahres Gesicht und vollführt ein akustisches Spektakel erster Güte. Gasstöße werden mit wüstem Gebrüll quittiert, unterbrochen von fast schon unanständigem Gesprotze beim Gangwechsel. Wie diese Abgasanlage für den legalen Betrieb genehmigt werden konnte, ist schon etwas verwunderlich.

© Stalzer P.
Das neue BMW M4 Cabrio im Test
× Das neue BMW M4 Cabrio im Test

Highend-Cruiser
Ein gefestigter Charakter hinterm Steuer ist von Vorteil. Die Fahrleistungen sind durch das monumentale Drehmoment von 550 Nm enorm. Und auch wenn 7-Gang-Automatik, Lenkung und Sportfahrwerk mit chirurgischer Präzision zu Werke gehen, braucht es infolge des stattlichen Gewichts von fast 1,8 Tonnen eine ebenso geübte, wie beherzt zupackende Hand. (Phist)

Noch mehr Infos über Mini finden Sie in unserem Marken-Channel.

Technische Daten

Motor: 3,0 Liter, 6-Zylinder Turbomotor
Leistung: 431 PS und 550 Nm
Fahrleistungen: 0 bis 100 in 4,4 Sekunden, Vmax: 250 km/h
Normverbrauch: 9,1 l/100 km; Testverbrauch: 12,5 Liter
Abmessungen: 4,67/1,87/1,38 Meter (L/B/H)
Kofferraum: 220-370 Liter
Gewicht: 1.750 Kilogramm
Preis: ab 96.060 Euro; Testwagen: 124.348 Euro

Diashow: Fotos vom BMW M4 Cabriolet

Das neue M4 Cabrio bietet dieselben Leistungswerte wie die neue M3 Limousine und das M4 Coupé, sorgt aber dafür, dass...

...sie die Passagiere auch ohne Dach über dem Kopf und somit noch puristischer genießen können.

Wie beim normalen 4er Cabrio faltet sich das dreiteilige Blech-Dach in rund 20 Sekunden in den Kofferraum.

Bei Bedarf öffnet und schließt es sich auch während der Fahrt. Aber nur bis zu einer Geschwindigkeit von 18 km/h. In den Kofferraum passen zwischen 220 (offen) und 370 Liter.

Der per Twin-Turbo zwangsbeatmete Reihensechszylinder mit 431 PS und 550 Nm beschleunigt das M4 Cabrio in gerade einmal 4,4 Sekunden auf Tempo 100.

Optisch erkennen Autofans die sportliche Variante an den typischen M-Merkmalen. Zu den Highlights zählt auch die Heckschürze mit Diffusoreinsatz inklusive vierflütiger Abgasanlage.

Das Cockpit mit Carboneinlagen und diversen M-Merkmalen wird eins zu eins aus Limousine und Coupé übernommen.

Als Extras gibt es unter anderem diverse Assistenzsysteme, ein großes Navi-System mit Online-Anbindung und eine Nackenheizung für die Sportsitze.

Diashow: Fotos vom neuen BMW M4 Coupé

Zu den Unterscheidungsmerkmalen gegenüber dem normalen 4er Coupé zählen vor allem drei große Lufteinlässe an der neu gestalteten Frontschürze, sogenannte Air Curtains sowie ziemlich markante M Kiemen.

Absoluter Hingucker bleibt jedoch die Motorhaube mit integriertem Powerdome, von dem ...

...aus zwei Linien über das Dach bis zur neu gestalteten Heckklappe samt integriertem Spoiler führen.

Die beiden Doppelendrohre sind beim Neuling erstmals leicht angeschrägt.

Der neu entwickelten Reihensechszylinder mit M TwinPower Turbo Technologie leistet exakt 431 Pferdestärken (plus 11 PS) und beeindruckt mit einem maximalen Drehmoment von 550 Newtonmeter.

Den Standardsprint von null auf 100 schafft der M4 im Idealfall in 4,1 Sekunden. Dann muss jedoch statt dem serienmäßigen manuellen Sechsganggetriebe die optionale M Siebengang-Doppelkupplungsbox verbaut sein.

Die Inneneinrichtung stammt weitestgehend vom normalen 4er Coupé, wurde aber durch einige M-Extras in Richtung Sport getrimmt. Hier stechen vor allem Einstiegsleisten,...

...Fußstütze, Schalthebel, Rundinstrumente mit weißer Schrift, das Sport-Lederlenkrad, farbige Kontrastnähte und Schaltwippen in Galvanik-Optik hervor.