Der neue Toyota Verso S im Test

Flexibler Minivan

Der neue Toyota Verso S im Test

Mit dem neuen Raumwunder mischt Toyota wieder bei den Minivans mit.

Es ist der Wunsch vieler Autohersteller, bei möglichst kompakten Außenabmessungen ein Maximum an Geräumigkeit herauszuholen. Toyota beherrscht diese Disziplin schon lange recht gut, denn mit dem Yaris Verso zählte der japanische Konzern schon im Jahr 2000 zu den Pionieren im Minivan-Segment. Zwischenzeitlich wurde der Vertrieb des Yaris Verso ohne Nachfolger eingestellt. Aber seit kurzem gibt es, wie berichtet, den ganz neuen Verso-S (ist bei uns auch als Subaru Trezia zu haben). Und der setzt bei genau demselben Fahrzeugkonzept an.

Diashow: Bilder vom Test des Toyota Verso S

Bilder vom Test des Toyota Verso S

×

    Kleine Abmessungen, großer Innenraum
    Nicht mal vier Meter misst das Auto in der Länge und doch schluckt der Kofferraum zwischen 429 und 1.388 Liter – Respekt, ein aktueller Golf startet bei 350 Liter Kofferraumvolumen. Fein auch, dass sich die Lehnen der Rücksitze mit nur einem Handgriff flachlegen lassen. Dass der äußerliche Zwerg innen zum Riesen mutiert, spürt man nicht nur auf den Vordersitzen. Auch hinten finden zwei Erwachsene ordentlich Platz. Dazu kommt eine beachtliche Kopffreiheit. Wer will, hat auch mit Hut Platz. Praktisch sind die vielen Staufächer und Ablagemöglichkeiten.

    Qualität nicht auf höchstem Niveau
    Nicht so beeindruckend wie das Raumangebot ist die optische Anmutung. Zwar gefällt die Anordnung der Armaturen und gibt es optional auch eine sehr feine Multimedia-Lösung mit Touchscreen-Bedienung. Aber bei den Plastikoberflächen würde man sich ein wenig mehr Engagement wünschen.

    Wendig und sparsam
    Wieder überzeugen kann der Verso-S beim Fahrkomfort. Agil und wendig für die Stadt erdacht, macht er auch Überland auf kurvigen Strecken eine ordentlichere Figur als manche Mitbewerber mit ähnlich hohem Schwerpunkt. Dass sich der 99 PS starke Benzinmotor im Test dabei mit kaum mehr als sechs Litern auf 100 km begnügte, liegt auch am konsequenten Leichtbau.(plf)

    Insgesamt ist der Verso S eine gelungen Alternative zu Opel Meriva , Hyundai ix20 , Kia Venga , Skoda Roomster und Co.

    Noch mehr Infos über Toyota finden Sie in unserem Marken-Channel.

    Technische Daten
    1,33-l-Ottomotor mit 99 PS oder 1,4-l-Diesel mit 90 PS
    Abmessungen: 3,99 x 1,70 x 1,60 m (L x B x H)
    Leergewicht: 1.070 bis 1.200 kg
    Preise: Benziner ab 14.943 Euro, Diesel ab 16.965 Euro