Der neue Toyota Yaris im Test

Multimedia auf Rädern

Der neue Toyota Yaris im Test

Mit dem neuen Multimedia-System wirkt der Kleine richtig erwachsen.

Neben der Golf-Klasse ist kein Segment im Auto-Markt so heiß umkämpft wie das der Kleinwagen. Wer hier bestehen will, muss sich anstrengen. Toyota hat das beim neuen Yaris gemacht. Was außen sofort auffällt im Vergleich zum Vorgänger, den es übrigens als Daihatsu Charade derzeit bei uns noch weiter gibt, sind sein Größenwachstum um immerhin zehn Zentimeter in der Länge und sein deutlich weniger fades Äußeres.

Diashow: Fotos vom Test des neuen Toyota Yaris

Der neue Yaris tritt im Vergleich zum Vorgänger deutlich frecher und selbstbewusster auf.

286 Liter schluckt das Gepäckabteil bei aufgeklappter Rückbank.

Die Insturmente liegen nun (endlich) hinter dem Lenkrad, wo wie man es von anderen Kleinwagen gewohnt ist.

Das gelungene Multimediasystem spielt alle Stückerln.

Auf Wunsch gibt es auch ein großes Panorama-Dach.

Mehr Länge sorgt für viel Platz
Das Längenwachstum sorgt vor allem auf der Rückbank für großzügigere Platzverhältnisse, die im Klassenvergleich zu den besten derzeit gehören. Allerdings war auch der Vorgänger nicht schlecht, weil man die Rückbank in Längsrichtung verschieben konnte. Das ging aber dann zu Lasten des Kofferraums, der jetzt mit konstanten 286 Litern guten Durchschnitt darstellt.

Innen ist der neue Yaris ordentlich gestaltet, ab der Ausstattungsvariante "Active" bekommt man auch Soft-Touch-Oberflächen statt Hartplastik. Verarbeitungsseitig gibt sich Toyota wie gewohnt keine Blößen. Absolut empfehlenswert ist das aufpreispflichtige "Touch & Go"-Multimedia-System, das man sich in etlichen viel teureren Fahrzeugen wünschen würde.

Kräftigere Motoren bieten mehr Fahrspaß
Das Fahrwerk des neuen Yaris ist auf Komfort ausgelegt und macht den Kleinen auch durchaus langstreckentauglich. Motorisch startet Toyota mit zwei Benzinern -69 oder 99 PS -und einem Diesel mit 90 PS, wobei die beiden kräftigeren Motorisierungen klarerweise deutlich mehr Fahrspaß bieten. Preislich liegt man etwas unter dem Niveau vergleichbarer deutscher Konkurrenten. Der Einstieg ist bei 11.892 Euro für den dreitürigen Yaris 1,0 VVT-i mit 5-Gang-Schaltgetriebe, 69 PS, in der Ausstattung "Start". (plf)

Noch mehr Infos über Toyota finden Sie in unserem Marken-Channel.

Technische Daten
Zwei Benziner mit 69 (1,0-l-3-Zylinder) oder 99 PS (1,33-l-4-Zylinder)
1,4-l-Diesel mit 90 PS
Abmessungen: 3,86 x 1,70 x 1,51 m (L x B x H)
Gewicht: ab 1.025 kg
Preise: ab 11.982 Euro für den 1,0 VVT-i mit 5-Gang-Schaltgetriebe.