Komfortattacke auf französisch

Der Peugeot 3008 HDi 160 Tiptronic im Test

Mit diesem Auto hat Peugeot einen komfortablen Crossover am Start.

Als Crossover bezeichnet Peugeot seine Modellreihe 3008, als Mischung aus Van, SUV und Kombi. Vorweggesagt, das mit dem SUV ist mutig, denn abgesehen von optischen Anleihen fehlt Entscheidendes: ein zumindest optionaler Allradantrieb. Der kommt allerdings in gewisser Weise im kommenden Jahr. Denn wenn es den 3008 dann, wie berichtet, auch als Dieselhybrid "Hybrid4" (Systemleistung 200 PS) geben wird, treibt der Selbstzünder – so wie jetzt – die Vorderräder und der elektrische Antrieb (37 PS) wirkt auf die Hinterräder. Wir sind schon auf die Weltpremiere auf dem Autosalon in Paris (2. - 17. Oktober) gespannt.

Diashow:

Bilder: (c) TZ ÖSTERREICH/Fuhrich


Viel Komfort und Hightech-Gimmicks als Option

Wenn man das erste Mal in den 3008 einsteigt, hat man sofort das Gefühl, in einem richtig bequemen Auto zu sitzen. Der Eindruck verstärkt sich nach etlichen Testkilometern noch weiter. Das Gestühl ist gut dimensioniert und einstellbar, bietet ordentlichen Seitenhalt. Die hohe Verarbeitungsqualität im 3008 erhöht den Wohlfühleffekt. Und auch für die Fondpassagiere ist es kommod, selbst noch zu dritt. In der Top-Ausstattung Active Pro sind auch Hightech-Gimmicks wie ein automatisch ausfahrendes Headup-Display mit an Bord.

Souveräner Turbodiesel mit angemessenem Verbrauch

Mit dem 163 PS starken Diesel ist der 3008 souverän motorisiert. Durchzugsstark bietet er immer ausreichende Kraftreserven. Dank guter Dämmung und Aerodynamik ist aber selbst unter Volllast kaum mehr als ein sonores Brummen hörbar, ein weiterer Beitrag zum hohen Fahrkomfort. Und auch wenn Spritspar-Features wie eine Start-Stopp-Automatik fehlen, ein Durchschnittsverbrauch von 6,7 Litern geht in Ordnung. (plf)

Technische Daten
Motor: 2-l-Turbodiesel, 163 PS (mit 6-Gang-Tiptronic), 340 Nm
Fahrleistungen: Spitze: 190 km/h, 0–100 km/h: 10,2 sec
Abmessungen: (L x B X H in Meter) 4,36 x 1,83 x 1,63 
Normverbrauch: 6,7 Liter auf 100km (176g CO2/km)
Preis: Testauto ab 33.330 Euro, Einstieg ab 21.940 Euro