Der Renault Scénic Xmod im Test

Outdoor-Look

Der Renault Scénic Xmod im Test

Es gibt viel Neues beim Liebling der Familien aus Frankreich.

Nur wer traditionell beliebte Modelle auch emsig weiterentwickelt, der fährt sicher auf der Straße des Erfolgs. Renault macht es uns mit seinem Family-Van Scénic vor. Der darf, wie berichtet, seit Kurzem den Beinamen " Xmod " tragen. Der neue, bis zu siebensitzige Scénic präsentiert sich als eine gelungene Kombination aus Crossover-Styling und den praktischen Seiten eines Vans - für viele Familien ein willkommener Neuzugang im Team.

© Renault
Der Renault Scénic Xmod im Test

Eine spezielle Traktionskontrolle sorgt beim Xmod für besseren Grip.

Plus an Traktion
Das Kürzel "Xmod" klingt geheimnisvoll und mag in Zeiten der NSA-Spionage einiges an Bedenken aufkommen lassen. In Wirklichkeit hat der neue Scénic mit dem US-Geheimdienst aber nichts am Hut. Vielmehr steht "Xmod" unter anderem für das neue Assistenzsystem "Extended Grip", das die Traktion der Antriebsräder auf rutschigem Untergrund optimiert. Über das Einstellrad können drei Betriebsarten gewählt werden. Weitere Goodies des Xmod-Modells: TFT-Display, Touchscreen-Multimediasystem -und nicht zuletzt ein "hörenswertes" Bose-Audiosystem.

© Renault
Der Renault Scénic Xmod im Test

Die Materialauswahl ist haptisch sehr gut gelungen.

Gutes Preis-/Leistungsverhältnis
Seine 130 Turbodiesel-PS erlaubten dem von uns getesteten Scénic Xmod auch auf Winterfahrbahn ein flottes Vorwärtskommen. Der Testverbrauch von rund sechs Litern geht ebenfalls in Ordnung. Die Lenkung könnte zwar etwas mehr Rückmeldung bieten, passt ansonsten aber gut zur komfortablen Ausrichtung. An den Bremsen gibgt es nichts zu beanstanden. Gleiches gilt für den Preis: Renault verlangt für seinen Kompakt-Van im Outdoor-Dress in der von uns gefahrenen Konfiguration 29.590 Euro. Nicht gerade wenig, aber dafür bekommt man auch ordentlich was geboten. So setzt sich der Scénic gekonnt in Szene.

Noch mehr Infos über Renault finden Sie in unserem Marken-Channel.

Technische Daten
Motor: Vierzylinder-Turbodiesel; 1.598 Kubikzentimeter
Leistung: 130 PS bei 4.000 U/min, max. Drehmoment: 320 Newtonmeter
0-100 km/h in 10,3 Sekunden;  Höchstgeschwindigkeit:195 km/h
Gewicht: 1.599 kg
Verbrauch: 4,5 l/100 km (Diesel)
Kofferraum: 208 (7-Sitzer) - 2.050 Liter
Abmessungen: 4,57/1,85/1,65 m (L/B/H)
Preis: 29.590 Euro