Ford Focus CC

Einfach elegant

Auch späte Gäste können einen erfolgreichen Auftritt hinlegen. Ford will diese These ab Jänner 2007 mit dem Coupé-Cabrio Focus CC untermauern.

Ford entschied sich angeblich bewusst für einen späten Auftritt im Segment der viersitzigen Coupé-Cabriolets. Optisch gelang die Übung, denn das italienische Design-büro Pininfarina stand den Kölnern mit Rat und Tat zur Seite, um dem Focus CC eine sicht- und spürbare Portion Eleganz zu verpassen. Gegenüber den Stahl-Faltdach-Gegnern Opel Astra, VW Eos oder Volvo C70 legt sich das Dach (vollautomatisch in rund 30 Sekunden) nur zweiteilig in den Kofferraum. An sich ein Nachteil für Design und Kofferraumvolumen. Immerhin kommt dadurch der Klappmechanismus mit weniger Bauteilen aus und wird dadurch leichter. Beim Kofferraum behielt man trotz dieser simplen Dachmechanik die Nase vorne: Mit 534 Litern als Coupé und 248 Litern als Cabriolet gehört der Focus CC zu den Ladefreudigsten seiner Klasse.

Technische Daten
  • Motor: R4; 1997 ccm; 100 kW (136 PS)
  • Drehmoment: 320 Nm bei 2000 U/min.
  • Leergewicht: 1548 kg; 497 kg max Zuladung
  • Antrieb: Vorderrad, 6-Gang man.
  • Beschleunigung: 10,3 s von 0-100 km/h; 205 km/h Höchstgeschwindigkeit
  • Maße 4509 x 1834 x 1456 mm; 2640 mm Radstand
  • Kofferraumvolumen: 248/435 l (Dach offen/geschl.)
  • Reifendimension: 205/50 R 17
  • Verbrauch (Stadt/außerorts/Mix): 7,7/4,9/5,9 l Diesel/100 km
  • Preis Focus CC TDCi "Trend": 29.790 Euro
Ein weiterer Tribut an die Kosten ist das Fehlen einer Anhebe-Funktion des zusammengefalteten Verdecks, wie es so mancher Konkurrent anbietet. Lediglich mittelgroße Koffer können im Focus CC daher bei geöffnetem Dach ohne Fingerkrämpfe hinaus- oder hereinbugsiert werden. Beim Thema Handling war den Technikern kein Aufwand zu groß. Auch das gegenüber der Focus-Limousine gut 150 Kilogramm schwerere Coupé-Cabrio lässt sich gewohnt agil ums Eck zirkeln. Sitzposition, Lenkung, Bremsen und die sportlich-komfortable Federung stehen dabei allzeit im Einklang. Das Motorenmenü besteht aus zwei Benzinern und einem Diesel. Im Herbst 2007 folgt ein Automatikgetriebe, einen V6-Motor wird man bereits etwas früher begrüßen dürfen.