Korea-SUV mit sieben Sitzplätzen

Der neue Hyundai ix55 im Test

Koreanischer SUV mit Premiumambitionen, die sich auch im Preis niederschlagen.

Jo bo seo! Hallo, hier kommt der neue Premium-SUV aus Korea. In den USA und Korea bereits als Veracruz auf den Straßen unterwegs, gibt’s den Sieben-Sitzer hierzulande als ix55. Gänzlich neu dabei ist der drei Liter große V6-Dieselmotor mit 240 PS. Entwickelt wurde der in Deutschland, 451 Newtonmeter Drehmoment bringt er auf die Räder.

© oe24
Der neue Hyundai ix55 im Test
× Der neue Hyundai ix55 im Test

Abseits der Straßen schlägt sich der ix55 dank 20,5 cm Bodenfreiheit ebenfalls tapfer

Riesiger Laderaum
ÖSTERREICH testete den Koreaner auf Herz und Nieren. Beginnen wir bei der Optik: Lang gezogene Xenon-Scheinwerfer prägen die unaufgeregte Front, im Heck wird es schon imposanter. Die riesige, elektrisch bedienbare Heckklappe umfasst den 598 Liter großen Kofferraum, der sich zudem auf 1.746 l erweitern lässt.

Immer dabei sind zwei aufklappbare Sitze im Kofferraum, die den ix55 zum 7-Sitzer umfunktionieren. Die Platzverhältnisse im Innenraum sind großzügig gehalten, einzig die Kopffreiheit am Fahrersitz enttäuscht ein wenig.

© oe24
Der neue Hyundai ix55 im Test
× Der neue Hyundai ix55 im Test

Gebürstetes Alu, Silber-Plastik und Leder prägen das Cockpit. Bild: TZ Österreich



Drehfreudiger Motor 
Die 6-Gang-Automatik passt sich dem Fahrstil an, ohne unnötig laut zu werden. Der V6-Motor entfaltet seine Kraft entspannt und gleichmäßig. Einzig Windgeräusche stören bei höherem Tempo. Dafür liegt der Preis ausstattungsbereinigt noch immer unter der Konkurrenz. Als Schnäppchen geht der ix55 aber nicht mehr durch, denn auch Hyundai hat gelernt wo man Geld verdient - Leder und Navi kosten stets Aufpreis!
Unser Testwagen kostete fast 61.000 Euro - in Schilling sollte man sich diese Summe besser nicht umrechnen. Ein Porsche Cayenne mit 240 PS starken Diesel V6 kostet nicht viel mehr.

© oe24
Der neue Hyundai ix55 im Test
× Der neue Hyundai ix55 im Test

Gute Platzverhältnisse auf allen sieben Sitzplätzen

Technische Daten
Motorisierung: Sechs-Zylinder Common Rail Diesel mit 240 PS.
Verbrauch: 9,4 l 100 km.
Abmessungen: 4,840 x 1,945 x 1,807 m (L x B x H), 2.227 kg.
Höchstgeschwindigkeit: 200 km/h, von 0 auf 100 in 10,4 Sekunden.
Preis: 60.870 Euro (Testfahrzeug inkl. Sonderausstattung, Basispreis 49.990 Euro).