Der neue Golf VII GTI im großen Test

Neuer Häuptling

Der neue Golf VII GTI im großen Test

Die 230 PS starke Performance-Variante konnte besonders überzeugen.

Zeitgleich mit dem 32. GTI-Treffen am Wörthersee feiert der brandneue Golf VII GTI seine Markteinführung in Österreich. Kein Wunder, dass der aktuelle Häuptling der Golf-Reihe - Ende des Jahres kommt noch die 295 PS starke R-Version - am VW-Stand des Tuning-Events bei den Fans im Mittelpunkt steht. Obwohl ihm die 503 PS-starke Studie " Design Vision GTI " fast ein wenig die Show gestohlen hätte. Doch zurück zur Serienversion. Wir konnten diese vor einigen Tagen bereits ausgiebig testen.

GTI bleibt die Referenz
Mit dem ersten Golf GTI begründete VW 1976 die Klasse der Kompaktsportler. Eigentlich war nur eine Kleinserie geplant. Doch der Erfolg brachte sogar VW zum Staunen. Bis heute wurden rund 1,9 Millionen Stück verkauft. Damals noch ein Unikum scharwenzeln heute zig Scharfmacher mit Bezeichnungen wie OPC, ST, RS oder MPS um die Ikone herum. Das ändert nichts daran, dass der Golf GTI noch immer als Referenz gilt. Eine Stellung, die der Neue mit Nachdruck untermauert.

Diashow: Fotos vom neuen VW Golf VII GTI

Fotos vom neuen VW Golf VII GTI

×


    Zwei Versionen
    Dabei ist es weniger die Leistung von 220 beziehungsweise 230 PS in der Performance-Edition (plus 1.110 Euro), die beeindruckt. Vielmehr ist es die hohe Kompetenz und Ausgeglichenheit, mit der der GTI die Kraft auf die Straße bringt. In der stärkeren Ausführung sind eine größere Bremsanlage und eine aktive Differenzialsperre an Bord. Letztere überträgt die Kraft in Kurven an das äußere Vorderrad, was für eine überragende Spurtreue sorgt. Die Progressivlenkung passt sich an den Fahrstil an, ist präzise und gibt perfektes Feedback. Das Fahrwerk ist der Goldene Schnitt zwischen Sportlichkeit und Komfort. Und auch den Sound haben die Ingenieure perfekt hinbekommen. Dass ein 2.0l-Vierzylinder so genial klingen kann, ist schon ein kleines Wunder. Die Ausgewogenheit führt aber auch dazu, dass man ständig zu schnell unterwegs ist. Der GTI verschlingt kurvige Landstraßen förmlich. Hier spielt auch das deutlich geringere Gewicht eine Rolle - dank des neuen modularen Querbaukastens ist der Neue deutlich leichter als sein Vorgänger. Für welches Getriebe man sich entscheidet, bleibt Geschmackssache bzw. eine Kostenfrage. Denn die knackige und perfekt abgestufte manuelle Sechsgangbox bereitet viel Freude. Gleiches gilt aber auch für das famose Doppelkupplungsgetriebe, für das jedoch exakt 2.400 Euro Aufpreis fällig werden.

    Bei den Fahrleistungen legt die neue Generation ebenfalls noch einmal zu: In der Performance-Ausführung spurtet der Wagen in 6,4 Sekunden auf 100 km/h und erreicht eine Spitze von 250 km/h. Gleichzeitig ist der GTI aber dank Start-Stopp-Automatik, Leichtbau und anderer Verbesserungen deutlich sparsamer im Verbrauch: Der Spritverbrauch sank gegenüber dem Vorgänger um 18 Prozent.

    Innenraum
    Eine weitere Stärke des GTI ist seine uneingeschränkte Alltagstauglichkeit. Er ist als Drei- oder Fünftürer erhältlich und bietet trotz aller sportlichen Ambitionen die gleiche Alltagstauglichkeit wie jeder andere normale Golf. Soll heißen: Es gibt viel Platz für bis zu fünf Personen, einen großen, variablen Kofferraum und die Bedienung stellt selbst Golf-Novizen vor keinerlei Probleme. Hinzu kommen die perfekte Verarbeitung und die gediegenen Materialien. Die serienmäßigen Sportsitze mit Karomuster sind langstreckentauglich und bieten einen perfekten Seitenhalt. In der Version mit Schaltgetriebe ziert nach wie vor ein Golfball den Wählhebel. Hinzu kommen diverse Aluapplikationen und ein schönes Sportlenkrad.

    Der Einstiegspreis von 31.690 Euro ist für einen derart ausgereiften Sportler mitnichten überhöht. Darüber hinaus sind gepflegte GTI äußerst wertstabil.

    Weitere neue Golf-Ableger
    VW hat die Palette des neuen Golf VII, der auch zum Car of the Year 2013 gewählt wurde , zuletzt ordentlich ausgebaut. So wurden neben dem neuen GTI etwa die Allradversion " 4Motion ", der neue GTD und die Kombiversion " Variant " vorgestellt.

    Noch mehr Infos über VW finden Sie in unserem Marken-Channel.

    Technische Daten: Golf VII GTI
    Motor: 2.0 TSI, 4-Zyl.-Direkteinspritzer mit Turboaufladung
    Normalversion: 220 PS und 350 Nm
    Performance-Version: 230 PS: 350 Nm
    Fahrleistungen:
    Normalversion:  0-100 km/h in 6,5 Sekunden, Spitze: 246 km/h
    Performance-Version: 0-100 km/h in 6,4 Sekunden, Spitze: 250 km/h
    Verbrauch: (je nach Getriebe)
    Preis: ab 31.690 Euro (3-Türer) bzw. ab 32.530 Euro (Fünftürer)

    Diashow: Fotos vom GTI-Treffen 2013 - Teil 5

    Fotos vom GTI-Treffen 2013 - Teil 5

    ×

      Diashow: Coole Autos vom GTI-Treffen 2013

      Coole Autos vom GTI-Treffen 2013

      ×

        Diashow: Fotos vom GTI-Treffen 2013 - Teil 3

        Fotos vom GTI-Treffen 2013 - Teil 3

        ×