Winterreifentest 2015: Die Tops & Flops

35 Modelle getestet

Winterreifentest 2015: Die Tops & Flops

Autofahrerclubs nahmen zwei Größen unter die Lupe - vier Reifen durchgefallen.

Lediglich fünf von 35 Modellen sind im heurigen Winterreifentest des ÖAMTC, der wieder gemeinsam mit dessen europäischen Partnerclubs (ADAC, etc.) durchgeführt wurde, als "sehr empfehlenswert" eingestuft worden. Neben einem breiten Mittelfeld mit 25 "empfehlenswerten" Modellen" war ein Reifen nur "bedingt empfehlenswert", vier sind durchgefallen. Häufig waren schwache Eigenschaften auf nasser Straße der Grund für eine Abwertung, erläuterte ÖAMTC-Fachmann Friedrich Eppel. Der Touringclub nahm mit Partnerorganisationen die zwei gängigen Reifendimensionen 165/70 R14 T und 205/55 R16 H unter die Lupe.

165/70 R14 T – Goodyear, Michelin und Dunlop haben die Nase vorn
Bei den 14-Zöllern erhielten drei von 16 Modellen die Note "sehr empfehlenswert". Der Goodyear UltraGrip 9 überzeugte vor allem auf nasser Fahrbahn, der Michelin Alpin A4 durch geringen Verschleiß und der Dunlop Winter Response 2 mit niedrigem Kraftstoffverbrauch. Neun Reifen dieser Größe landeten im Mittelfeld.

Ergebnisse im Detail (Grafik öffnet sich per Mausklick)

Gerade noch "bedingt empfehlenswert" war der bei Nässe wenig überzeugende Matador MP54 Sibir Snow. "Noch auffälliger sind die Schwächen auf nasser Fahrbahn allerdings bei Aeolus Snowace AW02, Linglong Green-Max Winter HP und Mentor M200", betonte Eppel. Alle drei Modelle wurden mit "nicht empfehlenswert" beurteilt, die Produktion des Mentor M200 ist inzwischen eingestellt.

205/55 R16 H  – Breites Mittelfeld auch in der breiteren Dimension
Bei den 19 breiteren Reifenmodellen im Test wiesen nur der Continental ContiWinterContact TS 850 und der Yokohama W.drive V905 so ausgewogene Eigenschaften auf, dass sie mit "sehr empfehlenswert" bewertet wurden. Auch bei der größeren Dimension waren schlechte Eigenschaften bei Nässe Schuld an Punktabzügen.

Ergebnisse im Detail

"Das betrifft viele der 16 mit 'empfehlenswert' beurteilten Pneus, ganz besonders aber den Avon Ice Touring ST", berichtete der Experte. "Dieser Reifen musste aufgrund der schwachen Nassgriffeigenschaften sogar auf 'nicht empfehlenswert' abgewertet werden." Laut Anbieter ist bereits ein Nachfolgemodell erhältlich, informierte der ÖAMTC.

Legende

© ÖAMTC
Winterreifentest 2015: Die Tops & Flops
× Winterreifentest 2015: Die Tops & Flops

Winterausrüstungspflicht
Am 1. November 2015 tritt in Österreich die "witterungsbedingte Winterausrüstungspflicht" in Kraft. Diese gilt bis zum 15. April 2016.

>>>Nachlesen: Continental zeigt neue Wunder-Reifen

>>>Nachlesen: Genial: Reifen warnt vor Aquaplaning

>>>Nachlesen: Winterreifentest 2014/2015 des ARBÖ

>>>Nachlesen: Winterreifentest 2014/2015: Die Tops & Flops

VIDEO: Winterreifentest des ADAC

Video zum Thema: Winterreifentest des ADAC
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen