Neues Top-Modell

Peugeot 308 GTI im Kurztest

So fährt sich der 270 PS starke Kompaktsportler aus Frankreich.

Bestellt werden kann der neue 308 GTI in Österreich, wie berichtet, bereits . Die ersten Exemplare sind aber noch nicht bei den heimischen Händlern angekommen. Wir konnten den Kompaktsportler aus Frankreich rund um Lissabon aber bereits fahren. Dabei bestätigte sich der erste Eindruck: Optisch ist der Franzosen-Sportler eher unauffällig, es sei denn, er kommt in der Zweifarbenlackierung "Coupe Franche" daher. Sonst stechen nur die breiten 19-Zöller, das etwas tiefer gelegte Fahrwerk, ein geänderter Einlass vorne und die Doppelrohr-Auspuffanlage hinten ins Auge (siehe Diashow oben). Hier geht Peugeot also den selben Weg wie etwa Seat beim Leon Cupra. Honda stellt beim neuen Civic Type R die Kraft hingegen ungehemmt zur Schau. Wem was besser gefällt, bleibt jedoch Geschmackssache.

>>>Nachlesen: Das kostet der neue Peugeot 308 GTi

Stark und leicht
Unter der eher unscheinbaren Hülle hat aber auch der  308 GTI jedoch ordentlich was zu bieten. Der bekannte 1,6-Liter-Vierzylinder wurde von der hauseigenen Sportabteilung mit Verve überarbeitet.Dank neuem Turbolader, geänderter Ansaugstutzen, einer modifizierten Abgasführung und vielem mehr stieg die Leistung auf 270 PS. Geändert wurde auch das Getriebe und zudem ein mechanisches Sperrdifferenzial eingebaut. Zudem konnte das Gewicht auf etwas über 1.200 kg gesenkt werden, was ihm zu einem Leistungsgewicht von 4,46 kg/PS verhilft. So viel zur grauen Theorie.

>>>Nachlesen: Peugeot 308 mit brachialen 308 PS

Souveränes Fahrverhalten
Farbe bekommt das Ganze dann im Fahrbetrieb, und zwar eine grellbunte: Der Motor hängt ausgezeichnet am Gas, vor allem im "Sport"-Modus. Es ist erstaunlich, welche Kurvengeschwindigkeiten möglich sind, ohne dass die Reifen auch nur ein Quietschetönchen von sich geben. Das hat absoluten Rennsportcharakter. Passend dazu beißen die Bremsen giftig zu und sind auch völlig Fading-immun. Trotz der hohen Fahrstabilität bleit auch genügend Restkomfort für den Alltag. So sanft wie einer herkömmlicher 308 bügelt der GTI die Fahrbahnunebenheiten aber freilich nicht weg.

>>>Nachlesen: Alle Infos vom Peugeot 308 GTi mit 270 PS

Fair gepreist
Die Ausstattung ist beim Top-Modell der Baureihe fast komplett. Bekannt ist auch das kleine Lenkrad und die darüber liegenden Instrumente. Im GTI wirkt diese Anordnung extrem stimmig, da das kleine Volant den Kart-Charakter noch besser unterstreicht. Abschließend bleibt festzuhalten, dass Peugeot mit dem 308 GTI Viel Sportkompetenz zu einem sehr ausgewogenen Preis bietet. Los geht es ab 38.500 Euro – die auffällige Zweifarben-Lackierung ist da aber noch nicht dabei. Sie schlägt mit 1.820 Euro extra zu Buche.

Noch mehr Infos über Peugeot finden Sie in unserem Marken-Channel.

Technische Daten
1,6-Liter-4-Zyl.-Benziner mit 270 PS und 330 Nm
Fahrleistungen: 0 bis 100 km/h in 6,0 Sekunden; Spitze: 250 km/h
Normverbrauch: 6,0 l/100 km
Leergewicht: 1.205 Kilogramm
Preis: ab 38.500 Euro

Hier geht es zu den besten gebrauchten Peugeot-Modellen >>>