Der Kompromiss-Sportler

Renault Megane RS

Der Kompromiss-Sportler

Das hört sich gut an! 250 PS, in 6,1 Sekunden von 0 auf 100 km/h.

Die Rede ist vom 2.0-Liter-Turbomotor des Renault Mégane RS. Der kommt in Dezember auf den heimischen Markt und sagt den Kompaktsportlern den Kampf an. Die ersten Daten versprechen viel - doch in diesem Bereich gibt das gallische Sportcoupé nicht wirklich den Maßstab vor. Der gehört dem Ford Focus RS (300 PS). Der bullige Franzose attackiert dafür in einem anderen Segment: dem Preis. Mit 29.390 Euro ist er um über 9.000 Euro günstiger als der Focus. Auch in punkto Umweltverträglichkeit kommt der Mégane RS auf für Sportler vertretbare 195 Gramm CO2 . Soweit die Hard Facts.

© oe24
Der Kompromiss-Sportler
(C) Renault

Renntest
Doch was kann der Mégane wirklich? ÖSTERREICH testete den RS auf der Rennstrecke. Ergebnis: Den Mégane RS fährt man nicht, man jagt ihn. Am besten in die höheren Drehzahlbereiche, bis zum Äußersten. Erst dann ertönt unterhalb des Diffusors am Heck der Klang, den man sich von einem Sportler erwartet. Absicht, sagt Renault. Und verweist darauf, dass ihre Kunden auf akustische Aufdringlichkeit gerne verzichten würden.

Beim Bremsen ist er Spitze
Der Mégane macht dennoch mächtig Laune. Mit der Schubkraft eines Focus RS kann er, vor allem bei höherem Tempo, allerdings nicht ganz mithalten. Das 6-Gang-Getriebe ist hantig, bei sportlicher Fahrweise sind die obersten beiden Gänge für maximalen Fahrspaß jedoch nur selten notwenig. Dafür bringen den Mégane RS die größten Bremsen seiner Klasse zum Glühen. 340 Millimeter hohe Brembo-Bremsscheiben bringen das gelbe Monster in 36 Metern von 100 auf 0 km/h. Sollte es sich dennoch einmal nicht ausgehen, zeugen 5 EURONCAP-Sterne von guten Sicherheitsvorkehrungen.

 

© oe24
Der Kompromiss-Sportler
(c) Renault

 

Sperrdifferenzial oder Sitzheizung
Für den öfteren Einsatz auf Rennstrecken bietet Renault ein Cup-Paket (2.500 Euro) an. Ein um 35 % strafferes Fahrwerk mit Sperrdifferenzial verbessert die Kurvenlage. Rote Bremssättel und Recaro Sportsitze verfeinern das Sport-Image. Beheizbar sind diese allerdings erst im Premium-Paket (2.500 Euro Aufpreis).

 

FACTS:
Renault Mégane RS: Sportcoupé mit Renntrimm, vertretbar für Umwelt (CO2 195 g/km) und Brieftasche.
Motorisierung: 2.0T mit 250 PS und 340 Nm bei 3.000 U min.
Masse: 4,300 x 2,037 x 1,440 Meter (L x B x H), Gewicht: 1.387 kg.
Höchstgeschwindikeit: 245 km/h, 0–100 km/h in 6,1 Sekunden.
Preis: 29.390 Euro (bei Bestellung bis 30. 11.), danach ab 30.390 Euro.