Vettel testet getunten Elektro-Flitzer

Renault Twizy F1

Vettel testet getunten Elektro-Flitzer

Formel 1-Weltmeister hatte auf der Testrunde sichtlich Spaß.

Vor wenigen Tagen stellte Renault, wie berichtet, die sportliche Elektro-Flitzer-Studie Twizy F1 vor. Das getunte Einzelstück basiert auf dem "normalen" Twizy , wurde aber um einige Formel 1-Zutaten erweitert. Allen voran die auffälligen Spoiler und das KERS-System, welches die Leistung des Stromers von 18 auf satte 100 PS erhöht. So gerüstet sprintet der Stadtflitzer in gerade einmal sechs Sekunden auf Tempo 100.

Diashow: Fotos: Vettel testet den Twizy F1

Vor der Ausfahrt wurde Sebastian Vettel noch mit Renaults Zero Emission-Direktor Benoit Treilhou fotografiert.

Danach gab es wie in der Formel 1 noch einige Einweisungen.

Der Sportsitz bietet perfekten Seitenhalt. Und dann...

...konnte es auch schon losgehen.

Dank 82-Zusatz-PS sprintet der Twizy F1 in nur sechs Sekunden aus dem Stand auf Tempo 100.

Vettel drehte Testrunde
Wie sich diese Beschleunigung im Twizy anfühlt, konnte nun der amtierende Formel 1-Weltmeister Sebastian Vettel im Rahmen eines Promotion-Auftritts für seinen Motoren-Lieferanten testen. Und der Rennfahrer hatte sichtlich Spaß mit dem Twizy F1. Auch von der Leistungsentfaltung war er angetan. Während der Fahrt passierte ihm aber auch ein kleines Malheur. Er streifte eine Bordsteinkante, was dazu führte, dass der tiefmontierte Frontspoiler zu Bruch ging. Der guten Stimmung tat dies jedoch keinen Abbruch.

Noch mehr Infos über Renault finden Sie in unserem Marken-Channel.

Fotos vom Infinity FX Sebastian Vettel

Diashow: Fotos vom Infiniti FX50 Sebastian Vettel

Bevor Sebastian Vettel so stolz vor seinem neuen Infiniti FX stehen konnte,...

...musste dieser zunächst enthüllt werden. Auch diese Aufgabe übernahm der F1-Weltmeister persönlich.

Zahlreiche Änderungen wie der Heckflügel aus Carbon,...

...die neue Front mit modifiziertem Spoiler, oder die...

...aerodynamischen Außenspiegel wurden von Vettel in Auftrag gegeben.

Besonders stolz ist der sympathische Deutsche auf das eigene Logo am Heck.