Saab 9-3 2,8 Turbo Aero

Sanfter Kraftprotz

Wenn es Architekten eilig haben - der Saab 9-3 Aero mit 280 PS im Test.

Die Deutschen nennen sie „M“, „AMG“ oder „RS“ und die Italiener neuerdings wieder „Abarth“. Die Schweden, vulgo Saab, setzen das Wort „Aero“ hinter die Typenbezeichung ihrer Athletik-Modelle und haben damit ganz klar den coolsten Namen. In gegenständlichem Test-Fall prangt das Adelsprädikat hinter der Zahlenkombination 9-3, woraus eine Sportlimousine resultiert, die kaum Wünsche offen lässt.

Daten: Saab 9-3 2,8 Turbo Aero
  • Motor: 2.8L 6-Zylinder Turbo
  • Leistung:  280 PS / 206 kW
  • Drehmoment: 400 Nm @ 1900 U/min
  • Antrieb: Frontantrieb, 6-Stufen-Automatik
  • Beschleunigung: 6,7 Sek. von 0 auf 100 km/h
  • Höchstgeschwindigkeit: 250 km/h
  • Verbrauch: 11,3 Liter pro 100 km (Mix)
  • Preis: ab 48.800 Euro
Der Saab 9-3 Aero hat etwas Geheimnisvolles. Die Leistungsdaten der Kraftlackeln der Konkurrenz sind bei Autointeressierten Allgemeingut. Der schwedische Exot hingegen ist kein derart offenes Buch. Die Geheimniskrämerei wird nicht zuletzt auch durch das doch sehr distinguierte Äußere genährt. Den 9-3 Aero ziert weder Kriegsbemalung, vordergründige Lufteinlässe, plakative Spoiler oder fürwitzige Auspuffanlagen. Lediglich ein um 10 Millimeter abgesenktes Sportfahrwerk gibt vage Aufschlüsse über die innewohnende Power der Limousine. Um dieses Detail zu erspähen muss man aber schon mit dem Maßband anrücken.


Um dem Änigma zur Auflösung zu verhelfen: 280 PS lauern unter der wohlgestalten Motorhaube des 9-3 Aero. Der Sechszylinder setzt das Kraft-Konvolut bei forciertem Druck aufs Gaspedal in homogener, aber doch vehementer Weise frei. Was sich von außen in kraftvoll-sonorem Sound äußert, ist im Inneren kaum vernehmbar.

6,7 Sekunden dauert der Sprint auf 100, bei 250 Sachen ist Schluss. Pferdefuß: Das Alles bedingt einen Verbrauch, der kaum unter 12 Liter zu bringen ist. Auch der Reifenverschleiß ist respektabel: 280 Pferde zerren schließlich an den Vorderrädern, die diese Kraft immerhin erstaunlich kompetent auf den Untergrund übertragen.

© oe24
Sanfter Kraftprotz


Fazit
Gepaart mit einer direkten Lenkung und einer schnell und weich schaltender 6-Gang-Automatik ergibt sich ein Understatement-Sportler der für einen Preis von 48.800 Euro der Konkurrenz davon fährt. Alledings - und auch das muss gesagt sein - ist der 9-3 Aero zwar schnell, fühlt sich jedoch nicht ganz so agil und spritzig an, wie so manch aufgerüsteter Germane.

Diashow: