Toyota Land Cruiser 2,8 D-4D im Test

Neuer Motor

Toyota Land Cruiser 2,8 D-4D im Test

Als von SUV noch lang keine Rede war, gab es den Nobel-Japaner schon.

In der schnelllebigen Autowelt gibt es nicht (mehr) viele Konstanten. Ein Auto, das dieser Kategorie auf jeden Fall zu­zuordnen ist, ist definitiv der Land Cruiser . Natürlich, auch der Toyota hat sich mehrfach selbst neu erfunden und hat sich langsam vom rauen Gelände-Arbeitstier zum luxuriösen Offroad-Salon entwickelt. Doch das Gefühl, absolut unerschütterlich zu sein, ist ihm geblieben.

© Philipp Stalzer

Viel Platz und ein unerschütterliches Gemüt

Der wuchtige Koloss bügelt über Bodenunebenheiten hinweg, als ob sie nicht da wären. Der auf­geräumt-unaufgeregte Innenraum gibt dabei keinen Mucks von sich. Klappern, knarzen oder poltern kennt der Land Cruiser nicht. Das Einzige, was zu hören ist, ist der entfernt vor sich hinraspelnde Dieselmotor. Das verströmt ein beeindruckendes Qualitätsgefühl. Zwar sind die Optik und Haptik sowohl innen als auch außen eher zweckmäßig und wenig aufregend, aber genau das ist das Allein­stellungsmerkmal des Land Cruiser: eindeutig ein Auto für Menschen, bei denen die inneren Werte zählen.

© Philipp Stalzer

Auch mit vier Zylindern ein stattliches Auto

Auch mit dem nun etwas kleineren 2,8-Liter-Dieselmotor kommt eine entspannte Souveränität auf, die ihresgleichen such. Der mehr als zwei Tonnen schwere Geländewagen ist mit dem 177 PS starken Vierzylinder-Selbstzünder natürlich keine Rakete. Zum Cruisen reicht es al­lemal, und das entspricht auch dem Charakter des Fahrzeugs, zumal sich der Verbrauch mittels zurückhaltender Fahrweise in einem vertretbaren Rahmen halten lässt. Das sanft agierende Automatik-Getriebe ist auf alle Fälle empfehlenswert. Zwar bieten die Japaner auch eine manuelle Schaltbox an, diese passt aber nicht wirklich zum Land Cruiser.

Noch mehr Infos über Toyota finden Sie in unserem Marken-Channel.

Fazit

Der Toyota Land Cruiser propagiert mit hemdsärmeligem Charme seine gefühlte Unzerstörbarkeit. Eine behutsam gepflegte automobile Legende aus Fernost, die uns hoffentlich nicht abhandenkommen wird – wie es beim Land Rover Defender leider der Fall war, was von vielen als einer der größte Fehler in der Automobilgeschichte angesehen wird.(phist)

Technische Daten

2,8l 4-Zylinder Turbodieselmotor
Leistung: 177 PS, 450 Newtonmeter Drehmoment
Fahrleistungen: 0 bis 100 km/h in 12,7 Sekunden; Spitze: 175 km/h
Gewicht: 2.185 Kilogramm
Normverbrauch: 7,2 l auf 100 km, 190 g CO2/km
Kofferraum: 621 Liter
Preis: ab 46.385 Euro; Testwagen: 75.079 Euro

Hier geht es zu den besten gebrauchten Toyota-Modellen >>>