Auto-Test

VW Passat Variant: Vernunft auf 4 Rädern

Unkompliziert, praktisch, sparsam. Wien – Rom geht mit einem Tank.

Beim gründlichst überarbeiteten Passat fällt es einem verdammt schwer, etwas zum Meckern zu finden. Selbst in Sachen Preispolitik machte der Testwagen eine passable Figur. 38.770 Euro verlangt VW als Listenpreis für den Passat Variant mit dem 140 PS TDI Blue Motion in der Top-Ausstattungsvariante Highline. Als Extras waren unter anderem die Sonderlackierung Mocca-Anthrazit Perl, Alcantara/Leder-Ausstattung, automatische Fernlichtregulierung, ein elektrisches Panorama-Schiebe-/Ausstelldach und Navi-Radio mit dabei. Das summierte sich zu einem Endpreis von 41.840,60 Euro.

Highline-Ausstattung bietet bereits sehr viele Extras
Dabei muss man aber bedenken, dass die Highline-Ausstattung an sich bereits äußerst fein ist. Da gibt es einen elektrisch einstellbaren Fahrersitz, Handschuhfach mit Kühlfunktion, Ambientebeleuchtung, Leichtmetallräder, Multifunktionslenkrad, Assistenzsysteme wie ParkPilot und Müdigkeitswarner und noch jede Menge mehr schon serienmäßig.

Sehr niedriger Verbrauch trotz guter Fahrleistungen
Wer im neuen Passat Platz nimmt, findet sich auf Anhieb gut zurecht. Das Cockpit ist wie gewohnt übersichtlich, Schalter und Knöpfe ergonomisch gut verteilt. Das Gestühl ist bequem, bietet aber den nötigen Halt, auch lange Strecken sind damit kein Thema. Das gilt auch für den Fond.

Positiv fällt auch die nach wie vor übersichtliche Karosserie auf. Dank recht großer Fensterflächen auch hinten und dem weniger coupéhaft abfallenden Heck wie bei manchen Mitbewerber-Kombis wüsste man beim Blick nach hinten auch ohne Parkhilfe recht genau, wo der Passat aufhört.

Das Styling des neuen Passat ist insgesamt typisch VW. Schnörkellos, geradlinig, manche nennen das fad, zumindest beim Passat könnte man das aber auch zeitlos-elegant finden.

Die vielleicht erfreulichste Überraschung hält der geräumige Lademeister aber an der Tankstelle bereit. 5,2 Liter Diesel gibt VW als Normverbrauch an und tatsächlich klaffen Prospekt und Realität nicht weit auseinander. Vollgetankt könnte man damit ohne Stopp knapp, aber doch bis nach Rom kommen. Dabei lässt sich der 140-PS-TDI mit Doppelkupplungsgetriebe durchaus spritzig bewegen.

Noch mehr Infos über VW finden Sie in unserem Marken-Channel.

Technische Daten:

  • MOTOR: 2,0-l-Vierzylinder-Turbodiesel, 140 PS. 0–100 km/10,1 Sekunden, Spitze: 208 km/h.
  • MASSE: 4,78 x 2,10 x 1,52 m (L x B x H), Leergewicht: 1.601 kg.
  • PREIS: ab 27.590 € (Trendline FSI), Testauto o. Extras 38.770 €.