VW Multivan 2.0 TDI 4Motion im Test

Teure Allzweckwaffe

VW Multivan 2.0 TDI 4Motion im Test

Ein Kastenwagen als Traumauto. Dieses Kunststück gelingt nur dem "Bulli".

Es galt, den Post-Weihnachtsdepressionen zu entgehen. Der Christbaum verlor auch schon die ersten Nadeln. Was liegt (relativ) nahe und ist – vor allem im Winter – immer schön? Die Côte d’Azur. Also nix wie hin. Das Fahrgerät der Wahl: Ein Multivan . Soviel zur Frage, ob die 2.400 km für vier Tage nicht etwas viel sind. Fliegen ist anstrengender.

© Christian Zacharnik
VW Multivan 2.0 TDI 4Motion im Test
× VW Multivan 2.0 TDI 4Motion im Test
Die Zweifarb-Lackierung steht dem Pragmatiker hervorragend und weckt positive Emotionen.

Rasende Lagerhalle auf Rädern
Beim Gepäck musste sich niemand bescheiden. Wie viel Liter der Kofferraum des VW-Bus‘ fasst? Diese Information ist im Datenblatt nicht vermerkt. Das ist vermutlich so etwas Ähnliches, wie die Frage nach der Leistung bei Rolls-Royce. Genug! Und wenn wir schon bei der Leistung sind. Ein Kastenwagen auf der Überholspur scheint einen Aufblendreflex zu erzeugen, auch wenn man mit 150 Sachen dahinglüht. Da ist es dann sehr fein, wenn man in die Fünfte zurückschaltet, das Gaspedal durchdrückt, den 450 Nm des 204 PS starken TDI freien Lauf und den Drängler mit hinuntergefallener Kinnlade weit hinter sich lässt.

© Christian Zacharnik
VW Multivan 2.0 TDI 4Motion im Test
× VW Multivan 2.0 TDI 4Motion im Test
Ein "Bulli" mit allem Drum und Dran kostet leider eine Lawine.

Wendepunkt
Am Ziel die Erkenntnis: Nizza hat Straßenparkplätze quasi eliminiert. Die Parkgaragen sind auf Autos bis 1,90 m Höhe beschränkt. Ein Richtwert. Es geht sich auch mit 1,97 Meter aus. Die Länge ist kein Problem. Der Multivan lässt sich manövrieren wie ein Golf. An der Côte d’Azur ist Winter das, was bei uns Frühling ist und der mitgelieferte Allrad sohin unterfordert. Zum versierten Einsatz kam er auf der Rückreise bei Schneegestöber am Wechsel.

>>>Nachlesen: VW bringt den Multivan Edition 30

Was bleibt?
Die Erkenntnis, dass es sich im Süden Frankreichs ganz gut überwintern ließe, dass der VW-Bus auch in 6. Generation - mit Ausnahme der Mercedes V-Klasse -  konkurrenzlos ist und dass weniger Platz eigentlich nicht infrage kommt. (Christian Zacharnik)

Noch mehr Infos über Volkswagen finden Sie in unserem Marken-Channel.

Technische Daten
Motor: 4-Zylinder-Diesel; 1968 ccm
Leistung: 204 PS, 450 Nm Drehmoment
Testverbrauch: 8,3 Liter auf 100 km
Abmessungen: 5,06/1,97/1,90 Meter (L/B/H)
Gewicht: 1.779 Kilogramm
Kofferraum: mehr als genug
Preis: ab 36.090 Euro (Trendline mit 84 PS TDi)
Preis Testwagen: 79.600 Euro

Hier geht es zu den besten gebrauchten VW-Modellen >>>