Winterreifentest 2013/2014 des ARBÖ

Für Klein- & Kompaktklasse

Winterreifentest 2013/2014 des ARBÖ

Unter den neun getesteten Reifen ging der Conti TS 850 als klarer Sieger hervor.

Schnee ist zwar dieser Tage noch keiner zu sehen, aber die Zeiten ändern sich schnell. Wer vor der Wahl neuer Winterreifen steht, sollte sich damit nicht länger Zeit lassen. Eine nützliche Hilfestellung und Übersicht bieten dabei stets die aktuellen Winterreifentests der Autofahrerclubs. In diesem Jahr hat der ARBÖ seine Ergebnisse als erster veröffentlicht. Jene des ÖAMTC folgen in den nächsten Tagen. Dieser Winterreifentest 2013/2014 wurde gemeinsam vom ARBÖ mit seinen deutschen Partnern ACE (Auto Club Europa) und GTÜ (Gesellschaft für Technische Überwachung) durchgeführt. Getestet wurden dabei neun Premium-Winterreifen der Reifendimension 185/60 R 15, die als Basisbereifung der Klein- und Kompaktklasse dient.

Die Ergebnisse im Detail (Grafik öffnet sich per Mausklick)


Grafik: (c) ARBÖ

Tops und Flops
Sieger des Tests ist der Conti TS 850, dicht dahinter der Dunlop Winter Response 2 auf Platz 2, gefolgt vom Michelin Alpin A4 auf Rang 3. Weiters wurden die Pneus Firestone Winterhawk 3, Nokian WR D3, Goodyear Ultra Grip 8, Pirelli Winter Snowcontrol 3 und Vredestein Snowtrac 3T von der Jury als "empfehlenswert" eingestuft. Die Bewertung "bedingt empfehlenswert" wurde nur dem Fulda Montero 3 verliehen. "Schade, denn auf trockenem Untergrund sowie auf Schnee konnte der Reifen puncto Traktion und Handling mit allen anderen mithalten. Leider wurde dem Reifen die Aquaplaning-Tests mit sieben Millimeter Wassertiefe zum Verhängnis", so die Tester des ARBÖ.

Schnee, Nässe und trockene Straße
Die beiden Testfahrzeuge VW Polo (6R) und VW Golf VI mussten sich mit Schnee, Nässe und trockener Straße auseinandersetzen. Auch die Wirtschaftlichkeit wurde bewertet. "Das Bremsen, die Traktion und das Handling auf Schnee stehen bei einem Winterpneu an erster Stelle" ist man beim Autofahrerclub überzeugt. Fazit auf Schnee: Der Dulop Winter Response 2 sowie Conti TS 850 und der Michelin Alpin A4 kamen mit der Schneefahrbahn am besten zurecht. Am schlechtesten rutschte der Vredesten dahin. Fazit bei nasser Fahrbahn: Große Sicherheit bei Aquaplaning, bieten der Testsieger von Conti und der zweitplatzierte Dulop. Geschlagen geben musste sich allerdings der Fulda Montero 3, der hier am schlechtesten abschnitt. Fazit auf trockenem Untergrund: "Bedenklich, dass kein einziger Reifen auch nur 50 der maximal zu erreichenden 60 Punkte in dieser Testreihe erreichte", konstatiert man beim ARBÖ. Letztendlich konnte sich hier der Nokian WR D3 behaupten, dicht gefolgt vom Firestone Winterhawk 3. Eindeutiger Sieger in der Kategorie Wirtschaftlichkeit und Umwelt ist der Conti TS 850, der das restliche Testteilnehmerfeld nahezu deklassierte.

>>>Nachlesen: Winterreifentest 2012/2013 des ARBÖ

>>>Nachlesen: Winterreifentest 2012/2013 des ÖAMTC

>>>Nachlesen: Sommerreifentest 2013 des ARBÖ

Externer Link
Weitere Infos zum Test finden Sie hier.

Fotos: Die meistverkauften Autos in Österreich (1. Halbjahr 2013)

Diashow: Fotos: Meistverkaufte Automarken

Platz 1: VW (30.517 Stück)

Platz 2: Skoda (11.535 Stück)

Platz 3: Hyundai (10.987 Stück)

Platz 4: Audi (10.413 Stück)

Platz 5: Opel (10.349 Stück)

Platz 6: Ford (10.118 Stück)

Platz 7: Renault (9.317 Stück)

Platz 8: Seat (8.550 Stück)

Platz 9: BMW (7.993 Stück)

Platz 10: Mercedes (6.378 Stück)

Diashow: Fotos: Meistverkaufte Automodelle

Platz 1: VW Golf (9.433 Stück)

Platz 2: VW Polo (5.307 Stück)

Platz 3: VW Tiguan (4.654 Stück)

Platz 4: Renault Megane (4.541 Stück)

Platz 5: Skoda Octavia (3.638 Stück)

Platz 6: Skoda Fabia (3.598 Stück)

Platz 7: Ford Focus (3.399 Stück)

Platz 8: Nissan Qashqai (3.254 Stück)

Platz 9: Hyundai i20 (3.143 Stück)

Platz 10: Hyundai i30 (2.843 Stück)