10-km-Fahrt mit Koala im Kühlergrill

Erst zuhause entdeckt

10-km-Fahrt mit Koala im Kühlergrill

Beuteltier überlebte den Zusammenstoß und die anschließende Mitfahrt.

Einen besonderen Schutzengel scheint ein Koala in Australien gehabt zu haben: Nach einem Zusammenstoß mit einem Auto soll das Beuteltier über längere Zeit im Kühlergrill eines Wagens eingeklemmt gewesen sein, wie Nine News Sydney am Donnerstag berichtete.

Unfall und Mitfahrt überlebt
Laut dem Bericht hatte eine Autofahrerin das Tier gerammt, aber den Koala im Kühler nicht gesehen. Das Tier habe nicht nur den Zusammenstoß mit hoher Geschwindigkeit überlebt, sondern auch etwa zehn Kilometer Autofahrt. Erst in der Garage habe sie den Koala entdeckt, sagte die Fahrerin, Loren Davis dem Bericht zufolge. "Ich dachte, er sei tot." Nach Angaben der Tierrettung von Südaustralien hatte der Koala aber nur ein paar Kratzer. Unfälle mit Koalas kommen immer wieder vor. "Sie verhalten sich manchmal nicht sehr klug", sagte Tierretter Don Bigham.

>>>Nachlesen: Riesen-Python im Motorraum entdeckt