Bild: Carbon Motors Inc.

240.000 BMW-Motoren für US-Police

Der Carbon Motors E7 setzt auf Motoren aus Österreich

Die US-Polizei vertraut bei ihren Verfolgungsjagden in Zukunft auf Motoren aus Österreich. Wir zeigen mit welchem Hightech-Wagen die Cops in Zukunft unterwegs sein werden. Der neue Carbon Motors E7 im Video!

Großauftrag für das BMW-Motorenwerk in Steyr: BMW-Vertriebsvorstand Ian Robertson und der Vorstandsvorsitzende der US-Spezialfahrzeugherstellera Carbon Motors Inc. (Bild unter diesem Absatz) unterzeichneten am Montag in Washington einen Vertrag über die Lieferung von 240.000 Motoren mit den dazugehörigen Getrieben und Antriebssträngen. Die Dreiliter-Turbodieselmotoren werden im BMW-Werk Steyr hergestellt.


Bild: AP
 
Hightech-Fahrzeug
Sowohl über den Zeitrahmen für die Abwicklung des Geschäfts wie auch über das Auftragsvolumen machten beide Seiten noch keine Angaben. Die Order der US-Firma dürfte aber einen Milliarden-Euro-Betrag erreichen. Die Motoren und Getriebe werden in das innovative, ausschließlich für die Polizei in den USA und Kanada hergestellte Fahrzeug eingebaut, das die Bezeichnung "E7" trägt. Die Sicherheitsbehörden auf den nordamerikanischen Kontinent benötigen jährlich etwa 75.000 Fahrzeuge. Derzeit Kurven sie hauptsächlich mit veralteten (und durstigen) Ford Crown Victoria durch die Gegend. Doch damit ist ab 2011 Schluss, denn dann gehen die Cops mit dem neuen und hochmodernen Carbon Motors E7 auf Verfolgungsjagd. Der über fünf Meter lange Wagen ist ein Hightech-Gerät auf Rädern (siehe Video).


Sparsam und stark
Dank Leichtbau ("nur" 1,8 Tonnen trotz der umfassenden Polizeiausstattung) und den modernen Dieselmotoren sollen die Autos mehr als 40 Prozent weniger CO2 ausstoßen, als die durstigen V8 der aktuellen Modelle. Zwar wurde die genaue Motorenwahl noch nicht veröffentlicht, wir rechnen jedoch, dass sich Carbon Motors für den famosen 306 PS-starken Reihensechszylinder mit Doppelturbo entschieden haben. Dieser würde optimal zum neuen E7 passen.