4,3 Mio. Euro für Nummernschild bezahlt

Total verrückt

4,3 Mio. Euro für Nummernschild bezahlt

Das begehrte Kennzeichen brachte den 18-fachen Schätzpreis ein.

In Ländern der Vereinigten Arabischen Emiraten (VAE) gelten bestimmte Auto-Kennzeichen (je kürzer und niedriger, umso begehrter) als echte Statussymbole. Kein Wunder, dass die begehrtesten Nummern bei den solventen Scheichs besonders hoch im Kurs stehen. Bei den regelmäßigen Auktionen werden teils unglaubliche Summen für die beliebtesten Kennzeichen erzielt. Das wurde auch bei der jüngsten Versteigerung einmal mehr untermauert.

4,3 Millionen Euro für ein Kennzeichen
Dieses Mal legte ein Bieter für das Nummernschild mit der „1“ unglaubliche 18 Millionen Dirham (4,3 Millionen Euro) auf den Tisch. Die Auktion ging in Schardscha, dem drittreichsten der sieben Emirate, über die Bühne.

Gegenüber den „Gulf News“ sagte Arif Ahmed al-Saruni, dass er immer die Nummer 1 sein wolle. Wie ernst er diese Aussage meint, zeigt die unglaubliche Summe, die er für das Kennzeichen ausgibt.

Das 18-Fache des Schätzpreises
Die Anbieter rechneten eigentlich, dass die Nummer für „nur“ eine Million Dirham versteigert werde. Nun bekamen sie die 18-fache Summe. Insgesamt wurden bei der Auktion 60 Kennzeichen im Gesamtwert von 50 Millionen Dirham versteigert. Das Nummernschild mit der „1“ war mit Abstand am teuersten.

>>>Nachlesen: 120 Mio. Euro: Teuerstes Autotreffen der Welt