Linzer Autofrühling mit zahlreichen Premieren

Heimische Automesse

Linzer Autofrühling mit zahlreichen Premieren

Vom 18. bis 20. März wird Linz zur Autohauptstadt Österreichs.

22 Händler, 36 Marken, 275 Neuwägen um satte 10,9 Millionen Euro, 35.000 erwartete Besucher – zum bereits 41. Mal lockt der Autofrühling in die oberösterreichische Landeshauptstadt. Drei Tage lang, vom 18. bis 20. März, dreht sich im Linzer Design Center alles um vier Räder – vom Fiat Panda um 8.000 Euro bis zum Porsche Panama (S Hybrid) um 170.000 Euro. Österreich-Premiere feiern u.a. das VW Golf Cabrio , BMW 650i Cabrio , Toyota Verso S sowie das Auto des Jahres, der Elektroflitzer Nissan Leaf , der den Besuchern sogar für Probefahrten zur Verfügung stehen wird.

E-Mobilität
„Wir werden einen Schwerpunkt auf die Elektromobilität setzen, die stark im Kommen ist“, schildert der Präsident des Ausstellungsvereins, Paul Zeilinger. So informiert die Linz AG – die beim Autofrühling einen E-Scooter verlost – an ihrem Stand über Auflademöglichkeiten und Infrastruktur. Ebenfalls wieder im Design Center ist die Sonderausstellung für Menschen mit Handicaps.

Formel1-Simulator
Weitere Zuckerln für große und kleine Autoliebhaber: Am Stand der OÖ. Versicherung gibt es eine Carrera-Bahn, der ARBÖ hat einen Formel1-Simulator im Gepäck.

Premieren und Highlights
Viele Autos feiern Österreich-Premiere und auch andere neue Modelle werden die Massen anziehen. Zu den Highlights zälen: Ford Focus, Mondeo Traveller, C-Max, Grand C-Max; Opel Corsa, Antara, Astra ST; Toyota Verso-S; Lexus CT 200h; Mercedes CLS, C-Klasse inklusive T-Modell; BMW 6er Cabrio, 1er-Cabrio; Citroen DS4, C4, DS3 Racing; Chevrolet Captiva, Orlando, Camaro; Mazda 5; Audi A6; VW Golf Cabrio.

Öffnungszeiten und Eintrittspreise
Freitag, 18 März 11 - 17. 30 Uhr
Samstag, 19. März 9 - 18 Uhr
Sonntag, 20. März 9 - 18 Uhr
Eintritt: 8 Euro (ermäßigt und am Freitag: 6 Euro, Kinder: 2 Euro)

Weitere Informationen finden Sie hier.