650.000 Euro im Graben versenkt

Mercedes SL zerstört

650.000 Euro im Graben versenkt

Bitter: Der Unfall passierte einem Mechaniker während der Probefahrt.

Bei diesem Anblick blutet Autofans das Herz. Ein Mechaniker hat bei einer Probefahrt in der Nähe von Pleidelsheim (Baden-Württemberg) einen Unfall mit einem sündteuren Mercedes 300 SL Flügeltürer gebaut. Der Besitzer hatte seinen Oldtimer zur Wartung in der Werkstatt abgegeben. Laut einem Bericht der zuständigen Polizeibehörde kam der 26-jährige Werkstatt-Mitarbeiter in einer Kurve von der Straße ab und überschlug sich. Ursache dürfte überhöhte Geschwindigkeit gewesen sein.

Gute und schlechte Nachricht
Die einzige gute Nachricht: Der Mechaniker blieb bei dem Unfall unverletzt. Weniger gut: An dem völlig zerstörten Flügeltürer entstand ein Sachschaden von 650.000 Euro. Wie der Besitzer auf die Nachricht reagiert hat, geht aus dem Polizeibericht nicht hervor. Er dürfte aber alles andere als glücklich gewesen sein.

Sportwagenikone
Der Mercedes 300 SL gehört für Kenner zu den absoluten Sportwagenikonen. Zwischen den Jahren 1954 und 1957 wurden gerade einmal 1.400 Exemplare gebaut. In seltenen Fällen trennen sich Besitzer von ihrem Objekt der Begierde. Dann erzielen die alten Flügeltürer bei Auktionen regelmäßig Preise jenseits der 500.000 Euro.

Die Enkel des 300 SL:

Fotos vom SLS AMG Coupé Black Series

Diashow: Fotos vom SLS AMG Coupé Black Series

Schon auf den ersten Blick ist dem neuen Top-Modell der Baureihe seine schiere Kraft anzusehen.

Riesige Lufteinlässe, verbreiterte Karosserie, aerodynamische Feinheiten, eine mächtige Abgasanlage, ein üppiger Heckflügel und die breiten Räder machen deutlich, dass dieser SLS AMG nicht spielen will.

Zu den weiteren Kennzeichen des Black Series zählen die um 10 Millimeter abgesenkte Karosserie und die Keramik-Bremsanlage.

Der Einstieg gelingt ausschließlich durch die Flügeltüren. Den Black Series gibt es nämlich nur als Coupé.

Kernstück des SLS AMG Black Series ist jedoch der Motor. Die Leistung des bekannten 6,2-Liter-V8 steigt von571 PS auf jetzt 631 PS.

So gerüstet stürmt der Flügeltürer in 3,6 Sekunden auf Tempo 100. Die Spitze wird bei 315 km/h elektronisch abgeregelt.

Dank Leichtbauweise bringt die Power-Version nur 1550 Kilo auf die Waage.

Im Innenraum setzt sich der sportliche Look fort.

Das Sportlenkrad verfügt oben über eine farbige Markierung. Über den Rundinstrumenten zeigt eine LED-Leiste an, wann der ideale Zeitpunkt zum Hochschalten gekommen ist.

Extrem dünne und superleichte Rennschalen geben Fahrer und Co-Pilot auch in schnell gefahrenen Kurven Halt.

Hervorragend ablesbare Instrumente, rote Ziernähte, Carboneinlagen, viel Alu und meterweise verarbeitetes Alcantara runden den stimmigen Auftritt ab.

Fotos vom Test des aktuellen Flügeltürers ( SLS AMG )

Diashow: Ernst Hausleitner im Mercedes SLS

Dank idealer Gewichtsverteilung liegt der SLS perfekt auf der Straße.

Die 571 PS katapultieren den Benz in 12 Sekunden auf Tempo 200!

Das Design wirkt klassisch und modern zu gleich.

Ernst Hausleitner ließ es am Wachauring ordentlich krachen.

Im Cockpit fühlte sich der ORF-Formel1-Kommentator auf Anhieb wohl.

In der Mittelkonsole befinden sich die wichtigsten Schalter.

Der hochdrehende V8-Sauger liefert einen unglaublichen Sound.

Die Flügeltüren sind der Hingucker schlechthin.


Fotos vom SLS AMG Roadster

Diashow: Fotos vom Mercedes SLS AMG Roadster

Das knapp geschnittene Stoffverdeck steht dem Roadster auch im geschlossenen Zustand hervorragend - .....

richtig gut sieht er aber erst offen aus.

Die Rohkarosse wiegt trotz verstärkter Schweller und Mitteltunnel nur 40 kg mehr als die geschlossene Version. Das Leistungsgewicht des 1.660 kg schweren SLS beträgt 2,9 kg pro PS.

Unter der langen Haube verrichtet der gleiche 6,3 Liter V8-Sauger mit 571 PS und einem Drehmoment von 650 Nm seinen Dienst. Er katapultiert den Zweisitzer in 3,8 Sekunden auf Tempo 100,....

.....die Höchstgeschwindigkeit wird bei 317 km/h elektronisch begrenzt. Für ausreichende Traktion sorgt die spezielle Sportbereifung (265/35 R 19 vorn und 295/30 R 20 hinten).

Das kompakte Stoffverdeck des Roadster öffnet und schließt in nur elf Sekunden...

und lässt sich während der Fahrt bis zu einem Tempo von 50 km/h bedienen. Das Kofferraumvolumen beträgt....

....im offenen wie geschlossenen Zustand 173 Liter und bleibt damit auf dem Niveau des Coupés (176 Liter).

Im Innenraum geht es sportlich-luxuriös zu. Auf Wunsch gibt es...

....das neue AMG Ride Control Sportfahrwerk mit elektronisch geregelter Dämpfung zur Wahl. Es wird über die Schalter auf der Mittelkonsole bedient.

Die exzellenten Leder-Sportsitze bieten hervorragenden Seitenhalt.

Natürlich ist auch beim Topmodell der aus den kleineren Modellen (SLK, E-Klasse-Cabrio) bekannte Nackenfön "Airscarf" erhältlich.