Bild: Hersteller

Alternative Offensive

Eine Million E-Autos für Österreich

Neuer Aktionsplan soll Österreich zum Musterschüler in Sachen alternativer Antriebe machen. 2020 sollen bereits eine Million Elekroautos über die heimischen Straßen stromern.

SPÖ-Verkehrsministerin Doris Bures präsentierte nun einen Aktionsplan zum Thema E-Mobilität, der Österreich zum Musterland bei E-Fahrzeugen machen soll. „Jetzt werden die Weichen gestellt, ob unsere starke und innovative Automobil- und Zulieferindustrie mit 700 Firmen und 175.000 Beschäftigten mit der europäischen Entwicklung mitschwimmt oder vorne dabei ist“, so Bures.

Eine Million Autos 2020 mit alternativem Antrieb

Schon 2020 will man bei uns rund 900.000 Hybrid- und 130.000 bis 150.000 rein elektrisch betriebene Fahrzeuge auf den Straßen haben. Das soll durch eine Kräftebündelung von Industrie, Forschung und Politik erreicht werden. Man müsse sich international nicht verstecken, so Peter Reif, Chef von Magna E-Car-Systems. „Für Österreich ist das auch eine große Chance, um zusätzliche Jobs auf höchstem technischen Niveau zu generieren“, sagte Reif. Auch der heimische Motorradhersteller KTM setzt auf Elektroantrieb und Vorstand Harald Plöckinger zeigte in einer Weltpremiere ein fast serienreifes Gelände-E-Bike. Verbund-Chef Wolfgang Anzengruber plädierte dafür, „sich die Riesenchance für Österreich nicht entgehen zu lassen“.

ÖBB will wichtiger Partner bei Elektroautos werden

Damit reine Elektroautos ein Erfolg für die heimische Wirtschaft und für die Umwelt werden, will auch die ÖBB ein Partner der Offensive sein. Gabriele Lutter, Vorstandssprecherin der ÖBB-Personenverkehrs AG, kündigte an: Wir werden unter anderem unsere Park-and-Ride-Anlagen sowie Autozüge mit der nötigen Infrastruktur für E-Fahrzeuge ausstatten.“

Autohändler begrüßen die Initiative für Elektroautos

Auf positive Resonanz stößt der Aktionsplan auch beim heimischen Fahrzeughandel. Denzel-AG-Vorstandssprecher Alfred Stadler sieht ihn als „ersten Schritt, um E-Fahrzeuge in Österreich auch im privaten Bereich zu etablieren“. Das Autohaus bietet bereits zwei serienreife Elektroautos in ganz Österreich an, darunter den zweisitzigen Satdtflitzer Think. (plf)  

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .